ORF III am Freitag: Dreiteiliger Schwerpunkt zum 60. Geburtstag von Adele Neuhauser

Mit „Der Heiratsschwindler und seine Frau“, neue Ausgabe „André Hellers Menschenkinder“, „Arme Millionäre: Bittere Pillen“

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 18. Jänner 2019, würdigt ORF III Schauspielerin und Publikumsliebling Adele Neuhauser mit einem dreiteiligen Programmschwerpunkt zum 60. Geburtstag. Nach der Komödie „Der Heiratsschwindler und seine Frau“ (20.15 Uhr) lässt eine neue Ausgabe der Gesprächsreihe „André Hellers Menschenkinder“ (21.50 Uhr) die Jubilarin zu Wort kommen. Danach ist sie in einer Episodengastrolle in „Arme Millionäre“ (22.55 Uhr) zu sehen.
Zu Gast ist Adele Neuhauser außerdem am Dienstag, dem 22. Jänner, um 20.15 Uhr in einer weiteren Ausgabe von „erLesen“.

In der Filmkomödie „Der Heiratsschwindler und seine Frau“ (20.15 Uhr) von Manfred Stelzer aus dem Jahr 2011 gerät Adele Neuhauser in einer Nebenrolle in die Fänge von Armin Rohde. Jenseits von Liebesabenteuern à la Casanova versucht der Heiratsschwindler Herbert (Rohde) durch die Beziehung zu vermögenden Frauen für den Lebensunterhalt seiner Familie aufzukommen. Komplizin in den herzensbrecherischen Machenschaften ist die eigene Ehefrau (Gisela Schneeberger). Doch das Heiratsgeschäft wird zunehmend schwieriger, diverse Dating-Seiten machen ihm die potenziellen Partnerinnen streitig, und als Herbert in seiner Verzweiflung auch noch das Geld für die neue Waschmaschine in einen Frauenköder investiert, kehrt ihm seine Frau den Rücken. In einem Schweizer Luxushotel sucht Herbert schließlich nach einem letzten großen Fang.

Im Mittelpunkt steht Adele Neuhauser dann in einer neuen Ausgabe von „André Hellers Menschenkinder“ (21.50 Uhr). Ihre Schauspielkarriere und ihre Art, Rollen zu verkörpern, sind geprägt von ihrem Lebensweg, der sie von Griechenland im Kindesalter nach Wien führte, wo sich ihre Eltern trennten. Im Gespräch erzählt die vielfach preisgekrönte Schauspielerin von frühen Schuldgefühlen und Selbstmordgedanken, aber auch über ihren schauspielerischen Werdegang, der immer wieder von Rückschlägen wie der Ablehnung am Max-Reinhardt-Seminar gezeichnet war. Dieser Werdegang ließ sie zu einer der bekanntesten Schauspielerinnen Österreichs reifen, die nicht zuletzt durch die „Tatort“-Rolle als Bibi Fellner im deutschen Sprachraum zu einem TV-Star wurde.

Zum Abschluss des Abends tritt Adele Neuhauser als „Schwester Elisabeth“ in einer Gastrolle in „Arme Millionäre: Bittere Pillen“ (22.55 Uhr) auf. Adina (Andrea Sawatzki) wird bei dem Versuch, eine günstige Autobatterie zu erschwindeln, von der Polizei geschnappt und zur gemeinnützigen Arbeit in einem Altenheim verdonnert. Paul (Sky du Mont) testet Medikamente, um ein wenig Geld zu verdienen, die Nebenwirkungen jedoch sind verheerend: Er erleidet einen Gedächtnisverlust und wähnt sich wieder als Hotelier, was zu einer peinlichen Konfrontation mit Markus Münzberger (Fritz Hammel) führt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004