Europe for Creators wirkt Google’s beispiellosem Lobbying entgegen

Brüssel/Wien (OTS) - EUROPE FOR CREATORS präsentiert eine neue Homepage und einen Newsletter und setzt so ein Zeichen gegen die massive Desinformationskampagne von Google rund um Artikel 13 der Europäischen Urheberrechtsnovelle.

Die neuen Tools schlagen mit Fakten zurück. Die Homepage www.article13.de (auch auf Englisch, Italienisch, Tschechisch, Französisch, Polnisch und Kroatisch verfügbar) und der Newsletter INSIGHT13 gehen seriös auf das Thema ein und fokussieren sich auf die Kernfrage: Was steht tatsächlich in der Richtlinie und wie funktioniert der Prozess?

Google nutzte seine Finanzstärke und seine Plattform YouTube, um eine der größten Lobbying Kampagnen, die die Europäische Union in den letzten Jahren gesehen hat, zu organisieren, ohne dabei zu sehr auf die Wahrheit zu achten. YouTube Manager haben behauptet, dass Artikel 13 die Plattform in Europa lahmlegen würde und dass 35 Millionen Accounts möglicherweise entfernt werden müssten. Die Plattform und ihre Verbündeten haben versucht, Kinder und junge User zu manipulieren, um falsche Behauptungen über Artikel 13 zu verbreiten. Es ist äußerst besorgniserregend, dass eine Medienplattform mit solch dominanter Position ihr Service als Waffe benutzt, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen und rein private und wirtschaftliche Interessen durch Fehlinformation, Panikmache und Fake News zu verteidigen.

Mit einer klaren Zeitleiste, der Beantwortung häufig gestellter Fragen und einer Erklärung jeder Zeile der Version des Europäischen Parlaments zu Artikel 13 bietet die Homepage genaue und einfach verständliche Einblicke in die Debatte und deckt gleichzeitig die Vorteile von Artikel 13 für UrheberInnen und normale User auf. Es wird Zeit, dass YouTube endlich die notwendigen Schritte hin zu mehr Transparenz, Verantwortlichkeit und Verantwortung auf seiner Plattform setzt. Das wird aber erst passieren, wenn klare und faire Regeln etabliert sind.

Durch Artikel 13 können Inhalte auf faire Art und Weise geteilt werden und das willkürliche Entfernen von Inhalten und andere unfaire Praktiken von Plattformen wie YouTube wird unterbunden.

Der Newsletter wird über die letzten Entwicklungen und den Kampf um die öffentliche Meinung berichten. Kurze analytische Artikel werden auf die besten Artikel, Videos, Tweets und Memes zu dem Thema verlinken.

Melden Sie sich für den Newsletter an und besuchen Sie uns auf www.article13.de, oder folgen Sie der Debatte auf Twitter unter @EUForCreators mit #EuropeForCreators.

Über EUROPE FOR CREATORS

EUROPE FOR CREATORS ist eine Gruppe von Organisationen aus ganz Europa, in denen sich Autoren, Musikschaffende, Produzenten, Schauspieler, Filmemacher und viele andere zusammengeschlossen haben. Wir stehen für rund 12 Millionen Jobs in den Branchen der europäischen Kultur- und Kreativwirtschaft und befürworten die Urheberrechts-Richtlinie.

Rückfragen & Kontakt:

AKM reg. Gen.m.b.H.
Susanne Lontzen
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +43(0)50717-19110
susanne.lontzen@akm.at
www.akm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKM0001