AVISO: Ball der Offiziere in der Wiener Hofburg

Verteidigungsminister Mario Kunasek eröffnet Traditionsball

Wien (OTS) - Am Freitag, den 18. Jänner 2019 findet der Ball der Offiziere in den historischen Sälen der Wiener Hofburg statt. Der Ball steht 2019 unter dem Motto „100 Jahre und eine Nacht“.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen übernimmt als Oberbefehlshaber des Österreichischen Bundesheeres traditionell den Ehrenschutz. Verteidigungsminister Mario Kunasek eröffnet den Offiziersball. Erwartet werden Offiziere aus aller Welt sowie Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Ein besonderer musikalischer Höhepunkt ist die Kooperation der Gardemusik mit der Militärmusik der königlichen Luftwaffe des Omans, die gemeinsam auch die Mitternachtseinlage gestalten werden.

Der Ball gilt als Treffpunkt von Personen aus Verteidigung, Politik und Wirtschaft. Uniformen aus aller Welt verdeutlichen die immer stärker werdende Kooperation mit ausländischen Armeen. Durch den Ballabend führt Schauspieler und Moderator Alfons Haider. Das Ballorchester der Gardemusik begleitet den Abend sowie u.a. die Kammersängerin Ildikó Raimondi und die Band „The Blues Bros. Corporation“.

Der „Alt-Neustädter Ball“ – besser bekannt als der „Ball der Offiziere“ – ist eine Veranstaltung mit langer Tradition. Er wird seit seinem Bestehen 1926 von dem 1919 gegründeten Verein „Alt-Neustadt“ organisiert. Diese Vereinigung setzt sich aus Absolventen der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt zusammen. Der Chef des Generalstabes, General Robert Brieger, ist der Präsident der Absolventenvereinigung. In dieser Funktion wird er die rund 3.000 erwarteten Gäste im Rahmen der festlichen Eröffnung begrüßen.

Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind herzlich eingeladen, über den Ball der Offiziere zu berichten.

Um Akkreditierung wird bis Freitag, 10.00 Uhr, ersucht unter www.ballderoffiziere.at

Einlass: 20:00 Uhr

Beginn: 21:30 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001