Kick-off- und Informationsveranstaltung UniNEtZ - Universitäten und Nachhaltige Entwicklungsziele

Wien (OTS) - Kick-off- und Informationsveranstaltung UniNEtZ - Universitäten und Nachhaltige Entwicklungsziele

Eine Veranstaltung der Allianz Nachhaltige Universitäten und der Universität für angewandte Kunst Wien

Die Vereinten Nationen (UNO) beschlossen im Jahr 2015 die "Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung". Alle Mitgliedstaaten – so auch Österreich – verpflichteten sich, auf die Umsetzung der 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung ("Sustainable Development Goals" / SDG) hinzuarbeiten. Per Ministerratsbeschluss wurden 2016 alle österr. Ministerien zur kohärenten Umsetzung beauftragt.

Universitäten als Zentren für Innovation und als Ausbildungsstätten kommt bei der Umsetzung dieser Ziele eine wichtige Rolle zu, was die die Allianz Nachhaltige Universitäten Österreich zum gemeinsamen Projekt "UniNEtZ – Uni-versitäten und Nachhaltige Entwicklungsziele" motivierte.

In intensiven Kooperationen und fachlicher Auseinandersetzung mit den Sustainable Development Goals (SDG) der UNO wird 2019 bis 2021 an einem Optionenpapier zur Unterstützung der Bundesregierung in der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele gearbeitet werden. Darüber hinaus wird auf die Vernetzung der Universitäten und die Verankerung der SDGs in Forschung und Lehre abgezielt.

Erfolgreiche Beiträge beinhalten jedenfalls

  • umfassende systemische Ansätze
  • einen kontinuierlichen Science-Society-Policy-Dialog und eine
  • kollaborative internationale und nationale, universitätsübergreifende Zusammenarbeit. 

Kick-off: UniNEtZ - Universitäten und Nachhaltige Entwicklungsziele

Zeit: Mo, 21.1.2019, 9.30 bis max. 22 Uhr / Di, 22.1.2019, 9.30 bis 13 Uhr

Ort: Auditorium & Atrium, Universität für angewandte Kunst Wien, 3., Vordere Zollamtstrasse 7


Offizieller Kick-off - Programmablauf:

21.1.:

9.30               Registrierung

10.15              Ouvertüre mit Musik 

Sofa Listening Band: Michael Blassnig, Lukas Lackner, Lukas Popp, Wanja Rosenthal und Stephanie Weninger (Studierende MDW)

10.30              Begrüßung und Projektvorstellung             Gerald Bast, Rektor UAK

Heinz Faßmann, Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung (eingeladen)

Johann Stötter, Lenkungsausschuss UniNEtZ, UIBK: Vorstellung UniNEtZ

11.00              Keynote und Diskussion

Markus Vogt, Ludwig-Maximilian-Universität München: Ethik der Wissenschaft in Zeiten des Klimawandels

12.00              UniNEtZ und gesellschaftliche Verantwortung

12.15              Messer. Gabel, Stift: Tischgespräche in 3 Gängen

13.45              Bewegte Pause, Hanne Pilgrim, MDW 

Interner Teil:

14.00              Einführung und Aufträge an SDG-Gruppen

18.15              Resümee / Ausblick Abendprogramm und Folgetag

18.30              Lassen Sie sich überraschen. 

22.1.: Intern

9.30                Rückblick auf Vortag / Erste Ergebnisse

Grobübersicht Projektjahre 1 / 2 / 3

"Zwischenbericht" an Bundesregierung

Quervernetzung zwischen einzelnen SDGs

12.30              Zusammenfassung und Ausblick

13.00              Ende


Projektdetails:  Aktuell sind 16 Universitäten und Forschungseinrichtungen*) beteiligt. Projektlaufzeit: 1.1.2019 bis 31.12.2021. UniNEtZ wurde als Vorhaben in den Leistungsvereinbarungen 2019 - 2021 der beteiligten Universitäten mit dem BMBWF verankert. Gesamtbudget: Euro 10 Mio. Offizieller Start: Kick-off-Veranstaltung am 21.+22.1.2019 an der UAK. UniNEtZ wurde von der Allianz Nachhaltige Universitäten initiiert. Projektziel: Optionenpapier für die Bundesregierung und erwünschte Synergien zur interdisziplinären Vernetzung der Universitäten.  

*)AAU – Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, BOKU – Universität für Bodenkultur Wien, DUK – Donau-Universität Krems, JKU – Johannes Kepler Universität Linz, KFU – Karl-Franzens-Universität Graz, KUG – Kunstuniversität Graz, MDW – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, MOZ – Universität Mozarteum Salzburg, MUI – Medizinische Universität Innsbruck, MUL – Montanuniversität Leoben, PLUS – Universität Salzburg, TUG – Technische Universität Graz, UAK – Universität für angewandte Kunst Wien, UIBK – Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, VETMED – Veterinärmedizinische Universität Wien, ZAMG – Zentralanstalt für Meteorologie 

Weitere Informationen:

Projektkoordination: Anne Körfgen: E: annemarie.koerfgen@uibk.at 


http://nachhaltigeuniversitaeten.at/uninetz/

https://www.un.org./sustainabledevelopment

https://www.bka.gv.at/nachhaltige-entwicklung-agenda-2030

Rückfragen & Kontakt:

Universität für angewandte Kunst Wien
Andrea Danmayr
Presse und Medienkommunikation
01 71133 2004
presse@uni-ak.ac.at
www.dieangewandte.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UAK0001