Österreichs Ratspräsidentschaft und die SDGs

Vortragsreihe „Mut zur Nachhaltigkeit" mit Kurzvorträgen und Podiumsdiskussion am 17. Jänner 2019

Wien (OTS) - Im Fokus der Reihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ stehen im Zyklus 2018/2019 die globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs). Da Österreich im zweiten Halbjahr 2018 den Vorsitz im Rat der Europäischen Union innehatte, werden im Rahmen der ersten Veranstaltung am 17. Jänner 2019 folgende Fragen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet: Was hat die österreichische Ratspräsidentschaft zur Umsetzung der SDGs in Europa beigetragen? Konnten die SDGs in Europa besser verankert werden? Welche Initiativen gab es, wurden Maßnahmen eingeleitet? Welche weiteren Schritte sind zu erwarten?

Nach kurzen Inputs von Sabine Schneeberger (BKA) und Elisabeth Freytag-Rigler (BMNT) und einer wissenschaftlichen Reflexion von Christoph Görg (BOKU) diskutieren Monika Mörth (Umweltbundesamt), Wolfram Tertschnig (BMNT), Bernhard Zlanabitnig (SDG Watch & EU Umweltbüro) und Jasmina Metzke (Ökosoziales Studierendenforum) mit dem Publikum über das vergangene Halbjahr.

Wann: Donnerstag, 17. Jänner 2019, 18:00-20:00 Uhr
Wo: Universität Wien, Sky Lounge (Oskar-Morgensternplatz 1, 1090 Wien)

Freier Eintritt. Bitte um Anmeldung bis 15. Jänner 2019 unter www.umweltbundesamt.at/mutzurnachhaltigkeit_190117/

Veranstalter der Reihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ sind BMNT, Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit der BOKU, Institut für Politikwissenschaft und Postgraduate Centre der Universität Wien und Umweltbundesamt im Rahmen der Initiative Risikodialog*.
Mit freundlicher Unterstützung von: Kommunalkredit Public Consulting GmbH, Lidl Österreich GmbH, OekobusinessPlan Wien und der Stiftung "Forum für Verantwortung“ Deutschland.
* Weitere Partner im Risikodialog: Ö1, APG, BOREALIS, BMASGK, ITA, BOKU und Klima- und Energiefonds.

Rückfragen & Kontakt:

Umweltbundesamt Wien
Patricia Erler
+43-(0)1 31304-3221
patricia.erler@umweltbundesamt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UBA0001