„Wir sind Kaiser“ lädt Álvaro Soler, Andreas Vitásek und Anna Loos zur Faschingsaudienz am 11. Jänner in ORF eins

Und: „Kennenlernsprengung“ bei „Was gibt es Neues?“ mit Lainer, Straßer, Maurer, Scheuba und Stipsits

Wien (OTS) - Seine Majestät Robert Heinrich I. lädt huldvoll am Freitag, dem 11. Jänner 2019, um 20.15 Uhr in ORF eins zum ersten Teil der großen Faschingsaudienz. Unterstützt wird er dabei wie immer von seinem Obersthofmeister Seyffenstein (Rudi Roubinek), der wieder viele illustre Gäste an den österreichischen Hof geladen hat: Dem Ruf Seiner Majestät folgen diesmal Chartstürmer Álvaro Soler, Kabarettist Andreas Vitásek sowie Schauspielerin und Sängerin Anna Loos. Die zweite Faschingsaudienz mit Mark Forster, Lena Hoschek und Philipp Hochmair steht dann am Freitag, dem 18. Jänner 2019, um 20.15 Uhr auf dem Programm von ORF eins. Und bei der ersten neuen Ausgabe von „Was gibt es Neues?“ in diesem Jahr rätseln um 21.20 Uhr Günther Lainer, Katharina Straßer, Thomas Maurer, Florian Scheuba und Thomas Stipsits über Begriffe wie die „Kennenlernsprengung“.

„Wir sind Kaiser“ um 20.15 Uhr

Die fröhlichste Zeit des Jahres hält Einzug am Kaiserlichen Hofe! Zum Gaudium Seiner Majestät Robert Heinrich I. (Robert Palfrader) hat sein loyaler Seyffenstein (Rudi Roubinek) den Chartstürmer Álvaro Soler eingeladen. Der bringt eine peppige Version der Kaiserhymne zum Besten. Kabarettist Andreas Vitásek soll Seine Majestät zum Lachen bringen, möchte aber lieber seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Und schließlich kommt auf besonderen Wunsch Seiner Majestät Schauspielerin und Sängerin Anna Loos zur Audienz.

„Was gibt es Neues?“ um 21.20 Uhr

Oliver Baier und sein Rateteam sind aus den Weihnachtsferien zurück und präsentieren eine neue Folge der beliebten Ratecomedy. Mit dabei sind diesmal Günther Lainer, Katharina Straßer, Thomas Maurer, Florian Scheuba und Thomas Stipsits. Gefragt wird u. a. nach der „Kennenlernsprengung“. Die Promifrage stellen – fast passend zum Tag der Blockflöte – die Science Busters: Was ist wohl eine „Wurstkatastrophe“?

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002