GEMEINSAM FEIERN: „Bergweihnacht mit Zabine Kapfinger“ – am Heiligen Abend in ORF 2

Weihnachtliche Stimmung, Brauchtum und Tradition am Klopeiner See und in Südkärnten

Wien (OTS) - Weihnachtliches Brauchtum und Tradition am Klopeiner See und in Südkärnten: Zabine Kapfinger begrüßt heuer zum bereits vierten Mal am Heiligen Abend um 20.15 Uhr in ORF 2 die Zuseherinnen und Zuseher zu einer besinnlichen Christkind-Suche. Bei „Bergweihnacht mit Zabine Kapfinger“ trifft sie u. a. Julia Cencig, Nik P., Tina Maze, Rainer Schönfelder und zahlreiche Menschen, die ihr erzählen, welche Bedeutung Weihnachten für sie hat und wie dieser Tag einst und jetzt begangen wird. Oft werden dabei alte Traditionen wiederentdeckt und weitergeführt. Ein solcher Mensch ist etwa der Musiker und Kulturliebhaber Arthur Ottowitz. Er vermittelt beim fünfteiligen Bildaltar des bekannten Malers Werner Berg, wie dieser einst die Heilige Familie als einfache Bauersleute ins Karawankengebiet verlegte und somit Einblick in die Seelen der hiesigen Leute gab.

Zabine Kapfinger: „Diesmal besuche ich die wunderschöne Region ,Klopeiner See – Südkärnten‘, wo wir dem Sinn und dem Gefühl von Weihnachten mit wunderbaren Geschichten einzigartiger Menschen ganz nahekommen werden. Ganz persönliche Einblicke geben uns dazu auch die Schauspielerin Julia Cencig, die Skistars Tina Maze und Rainer Schönfelder, Sänger Nik P. und der Klassikstar Bernarda Fink. Das Publikum kann sich auf jeden Fall wieder auf eine heimelige nach Keksen duftende Weihnachtssendung freuen.“

Ganz persönliche Eindrücke geben dabei auch:

Die 85-jährige Mesnerin der kleinen Filialkirche St. Georgen bei Loibach Margarethe Kopeinig berichtet ebenfalls über ihren ganz persönlichen Bezug zu Weihnachten: In ihrer Jugend brachte das Christkind warmes Gewand und Kekse – damals gab es auch Weihnachtsbräuche wie die Schlachtung eines Schweins und das Räuchern von Wohnräumen und Wirtschaftsgebäuden, das heute eine gewisse Renaissance erlebt. Am höchstgelegenen Christkindlmarkt Europas auf der Petzen weiß nur das Christkind, ob der Enkel vom „Standler“, Lebzelter, Wachszieher, Metsieder und Konditor Gottfried Stöckl später einmal einen seiner teils fast ausgestorbenen Berufe in sechster Generation weiter ausüben wird.

Pilz-Spezialist Edi Wallisch und Hündin Malno suchen im Wald nach wohlschmeckenden Weihnachtsgeschenken – tief verborgene Trüffel! Und wie einst bei Werner Berg bilden auch am Hof von Zdravko Haderlap Kunst und Bauernleben eine harmonische Einheit. Zweisprachiges, weihnachtliches Miteinander wird am Stammtisch im „Alten Brauhaus“ der Bleiburger Wirtsfamilie Breznik gelebt und in Griffen proben die Kinder der Volksschule vorfreudig ihr heuriges Weihnachtsstück mit wertvoller Botschaft.

In Bad Eisenkappel, am Arlitscherhof, haben sich Sonja und Didi Klancnik mit ihren vier Kindern heuer ganz bewusst wieder mehr stille, sinnhafte Zeit fürs Weihnachtsfest zurückerobert. Das Gefühl von Weihnachten vermittelt auch die vielfältige Musik der Region: Das „Quintett Petzen“ singt in der Bleiburger Stadtpfarrkirche Peter und Paul, die „3 Mankalan“ bringen eine Blues-Version von „Es wird scho glei dumpa“ und „Ihr Kinderlein kommet“, der Chor „Voxon“ singt a cappella beim Vinkl-Bauernhof von Zdravko Haderlap, Pianist Ingolf Wunder spielt das bekannte „Clair de lune“ von Debussy sowie ein Nocturne von Chopin.

Der vielfach ausgezeichnete argentinische Klassikstar slowenischer Abstammung Bernarda Fink singt eine kärntnerisch-slowenische Weise mit Gitarrenbegleitung. Der aus Friesach gebürtige Nik P. lässt am Klopeiner See mit Christkindl-Erinnerungen an seiner berührenden Lebensgeschichte teilhaben. Darüber hinaus trifft der slowenische Skistar Tina Maze auf „Petzenbär“ und „Dancing Stars“-Sieger Rainer Schönfelder, beide gewähren Einblicke in ihre Art, Weihnachten zu feiern.

Wieder im Tal pflegt Schauspielerin Julia Cencig mit ihren Kindern in ihrem alten Familienhaus mit Blick auf den Völkermarkter Stausee noch das mehrstimmige Singen – diesmal gemeinsam mit Zabine. Ihren Töchtern liest sie danach ihre Lieblings-Weihnachtsgeschichte von Luise Rinser vor. Zum Schluss der Sendung stimmen die Kärntner Weisenbläser noch „Stille Nacht“ an.

GEMEINSAM FEIERN mit weihnachtlicher Tradition, Brauchtum, Kulinarik und Musik

Das 200-Jahr-Jubiläum von „Stille Nacht, heilige Nacht“ steht am 23. Dezember im Mittelpunkt von „Zauberhafte Weihnacht im Land der ‚Stillen Nacht‘“. „Magische Weihnachten“ macht am 23. Dezember im Marchfeld Station und zeigt die lokalen Weihnachtsvorbereitungen. „Magische Neujahrsbräuche“ stehen am 31. Dezember auf dem Programm. Bei „Schmeckt perfekt“ gibt es immer werktags Rezeptideen von den Spitzenköchinnen und -köchen, bei „Andi & Alex am Sonntag“ (23. und am 30. Dezember) dreht sich ebenfalls alles um Speisen für Weihnachten und Silvester. Kulinarische Streifzüge bietet auch „Aufgetischt“: Am 25. Dezember mit „Musik, Musik“, am 1. Jänner mit „Wiener Neustadt“ und am 6. Jänner mit dem „Großglockner“. Adventliches und Weihnachtliches stehen auch im Mittelpunkt von „Guten Morgen Österreich“ und „Daheim in Österreich“.

GEMEINSAM FEIERN mit Stars und Musik

Am 24. Dezember lässt Alfons Haider mit der „Starweihnacht“ den Heiligen Abend ausklingen. Viel Musik, spektakuläre Artistik, überraschende Duette und tolle Musical-Inszenierungen erwarten das Publikum am 25. Dezember bei der „Helene Fischer Show 2018“. „Party, Hits & magische Momente“ bietet die „Silvestershow mit Jörg Pilawa“ live am 31. Dezember. Beim finalen Countdown zum Jahreswechsel feiern die beiden Moderatoren in der TipsArena in Linz gemeinsam mit zahlreichen Stars, Showacts und Hits zum Mittanzen und Mitfeiern hinein ins neue Jahr.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005