Hohe Ehrung für Hubert Christian Ehalt

Wien (OTS/RK) - Landeshauptmann Dr. Michael Ludwig überreichte am Dienstag Univ.-Prof. OSR i.R. Dr. Hubert Christian Ehalt, dem Initiator und langjährigen Organisator der Veranstaltungsreihe „Wiener Vorlesungen“, das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien. An der Ehrung nahm eine große Zahl an hochrangigen Gästen aus Wissenschaft, Kultur und Politik teil. Die Laudatio hielt Landeshauptmann a.D. Dr. Michael Häupl.

Landeshauptmann Michael Ludwig erzählte in seiner Begrüßung, dass er bereits in seiner Jugend wissenschaftliche Bücher von Dr. Ehalt gelesen habe, wobei ihn die Themenschwerpunkte Aufklärung und humanitäre Gesinnung besonders beeindruckt hätten. In späteren Jahren hätten sich ihre Wege im Rahmen von Vorträgen an Wiener Volkshochschulen, für die er, Ludwig, verantwortlich gewesen sei, wieder gekreuzt. Besonders schätze er, dass sich Ehalt im Rahmen der Wiener Vorlesungen für die Aussöhnung mit vertriebenen Wiener Bürgerinnen und Bürgern eingesetzt habe. Abschließend wünschte Ludwig Ehalt alles Gute für die weitere wissenschaftliche Tätigkeit.

„Altbürgermeister“ und Landeshauptmann a.D. Michael Häupl verwies in seiner geistreichen und amüsanten Laudatio auf die unglaubliche Publikationsliste von Hubert Christian Ehalt mit großer inhaltlicher Bandbreite. Diese Bandbreite reiche von der „Enzyklopädie des Wiener Wissens“ bis zu den „Wiener Beiseln“. Als Hauptverdienst Ehalts für die Stadt Wien bezeichnete Häupl die „Wiener Vorlesungen“, die mit ihrer ebenso großen Bandbreite von hochwissenschaftlich bis gesellschaftskulturell eine enorme Zahl an interessierten Menschen ins Rathaus oder zu anderen Veranstaltungsorten gelockt hätten. Weiters würdigte Häupl den Einsatz von Hubert Christian Ehalt für wissenschaftliche Förderungen im Rahmen seiner Funktion als Wissenschaftsreferent der Stadt Wien. Besonders geglückt sei ihm, im Rahmen der „Wiener Vorlesungen“ die Philosophie als Brücke zwischen den Geistes- und Naturwissenschaften zu manifestieren. Häupl schloss seine Laudatio mit dem Begriff des Philosophen Jürgen Habermas von der „herrschaftsfreien Kommunikation“. Diese sei immer die Basis der persönlichen Freundschaft zwischen ihm und Ehalt gewesen, auch wenn es durchaus kontroversielle Gespräche gegeben habe. Dafür sprach er Ehalt seinen persönlichen Dank aus.

Hubert Christian Ehalt bedankte sich für die Ehrung mit einem philosophischen Exkurs zum Thema Ehre und Ehrenzeichen. Weiterführend ging er auf die sozialen Entwicklungen in der Geschichte der Gegenwart ein, um sich für die Bewahrung des Humanen auszusprechen. Er betonte die Bedeutung von Wien als Wissens- und Wissenschaftsstadt. Abschließend bezeichnete Ehalt Kollegialität als wichtigstes Arbeitsprinzip und dankte seinen Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern.

Lebenslauf Hubert Christian Ehalt

Obersenatsrat i.R. Univ.-Prof. Dr. Hubert Christian Ehalt, ehemaliger Leiter des Wissenschaftsreferates in der Kulturabteilung der Stadt Wien, wurde 1949 in Wien geboren. An der Universität Wien studierte er Geschichte, Kunstgeschichte, Soziologie, Philosophie, Psychologie und Pädagogik sowie Malerei an der Akademie der Bildenden Künste. Im Jahr 2000 habilitierte er sich an der Universität Wien für Sozialgeschichte der Neuzeit. 2003 wurde ihm der Berufstitel „Universitätsprofessor“ verliehen. Aber bereits ab 1980 wirkte er als Lehrbeauftragter, später als Dozent an diversen österreichischen Universitäten. Von 1984 bis 2016 war Ehalt Wissenschaftsreferent der Stadt Wien. Weiters war er als Generalsekretär und Vorstands- und Kuratoriumsmitglied mehrerer Fonds und Stiftungen für Wissenschaftsförderung zuständig. Im Jahr 1987 initiierte Ehalt die Veranstaltungsreihe „Wiener Vorlesungen“, die bis Herbst 2017 mehr als 1500 Mal mit rund 5000 Referentinnen und Referenten aus allen Kontinenten unter seiner Ägide stattfand – immer mit bedeutenden Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung. Ehalt ist auch Herausgeber von neun Buchreihen und 250 Bänden, die sich mit den „Wiener Vorlesungen“ beschäftigen. Für seine vielseitigen Aktivitäten und weiteren wissenschaftlichen Publikationen wurde Ehalt bereits mit nationalen und internationalen Auszeichnungen gewürdigt.

(Schluss) du

Rückfragen & Kontakt:

Ingrid Duschek
Mediensprecherin Magistratsdirektion Präsidialabteilung
Telefon: 01 4000 81857
E-Mail: ingrid.duschek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003