Grüne NÖ fordern Einführung des allgemeinen Ethikunterrichtes

Georg Ecker: Ethikunterricht kann einen wertvollen Beitrag zur Integration leisten

St. Pölten (OTS) - Die Grünen NÖ, allen voran Bildungssprecher Georg Ecker stellen in der Landtagssitzung einen Antrag auf ´Einführung des allgemeinen Ethikunterrichtes´ „Der Ethikunterricht soll als wertvolles Bildungsangebot von Kindern ab der Volksschule besucht werden. Zusätzlich sollte aber ein Religionsunterricht für staatlich anerkannte Konfessionen weiterhin auf freiwilliger Basis bereitgestellt werden. Der Ethikunterricht kann nachweislich einen wertvollen Beitrag zur Integration leisten, indem sich Kinder und Jugendliche auf Augenhöhe begegnen und lernen, andere Kulturen, Religionen und Traditionen zu akzeptieren und zu respektieren“, begründet Georg Ecker.

Nach den Grünen NÖ soll in der Schule neben dem Unterricht in reinen Wissensgegenständen die Vermittlung grundlegender ethischer Werte wie Moral und Toleranz sowie die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen weltanschaulichen, kulturellen und religiösen Traditionen als unverzichtbarer Bestandteil bei der Persönlichkeitsentwicklung und Ausbildung unserer Kinder sichergestellt werden. Das normiert auch das österreichische Schulorganisationsgesetz als Aufgabe der Schule.

„Die Zeit ist überfällig: Nicht zuletzt wegen der gewachsenen Herausforderungen braucht es eine Aufklärung basierend auf Werte im Zuge eines verbindlichen Ethikunterricht in unseren Schulen“, schließt Georg Ecker ab.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Pinnow
Pressesprecher der Grünen NÖ

Klub der Grünen im NÖ Landtag
Neue Herrengasse 1/Haus 1/2. Stock
3100 St. Pölten
Telefon Büro: 02742/9005 16702
Telefon mobil: 0676/944 72 69
michael.pinnow@gruene.at
www.noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001