Nächste Runde „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ mit Kai Pflaume am 15. Dezember

Mit Dolph Lundgren, Andreas Gabalier, Rolando Villazón u. a. – um 20.15 Uhr in ORF eins

Wien (OTS) - Kurz vor Weihnachten heißt es noch einmal „Klein gegen Groß“! Am Samstag, dem 15. Dezember 2018, um 20.15 Uhr in ORF eins, lädt Kai Pflaume zu einer neuen Ausgabe der spektakulären Familienshow, in der Österreich ganz stark vertreten ist. In neun unglaublichen Duellen stellen sich internationale Stargäste – diesmal der schwedische Hollywoodstar Dolph Lundgren, Volks-Rock'n'Roller Andreas Gabalier, Startenor Rolando Villazón, „Fanta 4“-Sänger Smudo, Schauspielerin Marie Bäumer, Moderator Frank Plasberg, Zehnkämpfer Arthur Abele und Freerunner Andi Wöhle – ihren jungen Herausforderern. Zu diesen zählen u. a. der siebenjährige Emil aus Dornbirn, der es in einem „Chemie-Duell“ mit dem aus „Rocky“ bekannten Hollywood Star Dolph Lundgren – seines Zeichens studierter Chemieingenieur – aufnimmt, weiters die neunjährige Wienerin Zoe, die sich mit Freerunner Andi Wöhle im „Kopfüberschlag-Duell“ misst, oder der 11-jährige Johann aus Hungen in Hessen, der gegen Andreas Gabalier zum „Türsitz-Duell“ antritt.

Die Challenges im Überblick:

Das „Kletterwalze-Duell“: Patrice (8) gegen Arthur Abele Schwingen, Hangeln, Klettern – Probleme mit der Schwerkraft kennt der achtjährige Patrice aus Bergisch Gladbach nicht. Er klettert mühelos, oft kopfüber hängend oder hoch hinauf. Die besten Voraussetzungen also, um an der 3,50 m hohen Kletterwalze zu bestehen. Kann der durchtrainierte und frischgebackene Zehnkampf-Europameister Arthur Abele mithalten oder wird ihn das kleine Powerpaket in die Knie zwingen?

Das „Stadtwappen-Duell“: Samí (6) gegen Smudo
Polizist zu werden ist einer von Samís Berufswünschen. Die Chancen stehen nicht schlecht für den Sechsjährigen aus Emmerich am Rhein:
Seit er zwei Jahre alt ist, kann Samí die Embleme aller Automarken richtig zuordnen, kennt die Länderflaggen unserer Welt aus dem Effeff und schreibt sehr gern Listen. Der Grundstein ist also gelegt. Gelingt es Deutschrapper Smudo von den „Fantastischen Vier“ beim „Stadtwappen-Duell“, die richtige Stadt zu erkennen.

Das „Astrid-Lindgren-Duell“: Siljan (8) gegen Marie Bäumer
Wer kennt sich besser mit den Astrid-Lindgren-Filmen aus und kann die Figuren nur anhand ihrer Silhouetten der Geschichte richtig zuordnen? Man könnte meinen, der achtjährige Siljan sei direkt einer von Astrid Lindgrens Michel-Geschichten entsprungen. Der Blondschopf, der seit vier Jahren im schwedischen Älvsbyn lebt, sieht seiner Lieblingsfigur, dem Lausbub Michel aus Lönneberga, zum Verwechseln ähnlich. Ein starkes Mädchen mit roten Zöpfen namens Pippi Langstrumpf war es hingegen, das in Marie Bäumer bereits in Kindertagen den Wunsch weckte, unbedingt Schauspielerin werden zu wollen und ähnliche Abenteuer erleben zu dürfen. Ob sie damit Siljan einen Schritt voraus ist und damit die wahre Lindgren-Expertin ist?

Das „Kopfüberschlag-Duell“: Zoe (9) gegen Parkour-Läufer Andi Wöhle Die neunjährige Zoe aus Wien liebt es, ständig in Bewegung zu sein. Ob auf der Mattenbahn beim Turnen oder auf dem Sprungturm im Schwimmbad – Hauptsache Action! Das kann ihr Gegner Andi Wöhle gut nachvollziehen. Immerhin wirbelt der professionelle Parkour-Läufer hauptberuflich durch die Lüfte. Bei „Klein gegen Groß“ zeigt sich, wer von Beiden trotz Überschlägen den kühleren Kopf behält und das Duell für sich entscheidet.

Das „Orchester-Duell“: Paula (11) gegen Rolando Villazón
Ein Leben ohne Musik kann sich Paula nicht vorstellen. Vor sechs Jahren hat die heute Elfjährige aus Brüggen bei Mönchengladbach das Klavier gegen die Geige getauscht und vor Kurzem erfolgreich ihren ersten Meisterkurs absolviert. Paula liebt die Herausforderung und ist damit bei „Klein gegen Groß“ bestens aufgehoben. Spielt die Gymnasiastin im „Orchester-Duell“ die erste Geige und schafft es, anhand des jeweils ersten Tons jedes Instruments Werk und Komponist richtig zu bestimmen? Oder hat Startenor Rolando Villazón doch die geschulteren Ohren?

Das „Chemie-Duell“: Emil (7) gegen Dolph Lundgren
Beam me up! Das denkt sich der siebenjährige Emil aus Dornbirn oft. Seine große Leidenschaft ist der Weltraum mit seinen unendlichen Weiten. Aber auch Mathematik, Physik und Chemie findet der Drittklässler richtig cool! Das Periodensystem kann Emil schon lange in- und auswendig. Ob ihm da Action-Darsteller und graduierter Chemie-Ingenieur Dolph Lundgren überhaupt noch etwas vormachen kann?

Das „Modelleisenbahn-Duell“: Simon (8) gegen Frank Plasberg Dürften Kinder schon einen Eisenbahnfahrzeugführerschein machen, wäre Simon sofort mit von der Partie. Der Achtjährige aus Hamburg liebt Eisenbahnen und ist bei den Lokführern des Bahnhofs Altona ein gern gesehener Gast im ICE-Cockpit. Sein Fachwissen ist enorm. Auch Frank Plasberg ist bekennender Modelleisenbahn-Fan. Ist für den Journalisten und Moderator der Zug schon abgefahren oder kann er im Duell gegen den Nachwuchs bestehen? Höchste Eisenbahn, das herauszufinden!

Das „Türrahmen-Duell“: Johann (11) gegen Andreas Gabalier
Ruhig sitzen ist für Johann aus dem hessischen Hungen eine echte Herausforderung. Sobald ausreichend Schnee liegt, düst er am liebsten mit Vollgas die Pisten runter. Und auch sonst ist sein Leben auf dem elterlichen Bauernhof sehr abwechslungsreich. Zu tun ist immer etwas! Zum „Türrahmen-Duell“ fordert der elfjährige Landwirt in spe Volks-Rock'n'Roller Andreas Gabalier, der mit vier gewonnenen Echos und einem Bambi erfolgreicher ist denn je. Doch reicht das aus, um Johann abzuhängen?

Das „Sprachen-Duell“: Akram (12) gegen ein Team von 36 Sprachexperten Akram ist in seiner Heimat Indien schon eine Berühmtheit. „Brain Yoga“ nennt er seine Übungen. In mehr als 400 verschiedenen Sprachen kann Akram auf dem Computer tippen – das muss ihm erst einmal einer nachmachen! Rund 7.300 km Luftlinie hat er zurückgelegt, um sich nicht mit einem, sondern mit 36 Sprachexperten zu messen! Wer entscheidet das „Sprachen-Duell“ für sich: Klein oder Groß?

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006