Salzburg Bürobesetzung Schwaiger: Aktivist_innen bleiben zur Not über Nacht

Weder Telefonat noch Gesprächstermin – Landesrat Schwaiger will Tierschutz aus Diskussion um Gatterjagd ausschließen.

Wien (OTS) - Seit 10 Uhr vormittags harren 15 Tierschützer_innen im Vorraum des Büros von Landesrat Schwaiger aus, der für die Jagdgesetznovelle mit dem Gatterjagdverbot verantwortlich ist. Zur Not wollen sie über Nacht bleiben, weil der Landesrat nicht einmal einen Gesprächstermin oder wenigstens ein Telefonat anbietet. Dafür wird mit einer gewalttätigen Räumung durch die Polizei gedroht. Doch die Tierschützer_innen wissen sich im Recht. Da eine Mehrheit der Bevölkerung hinter ihnen steht, lassen sie sich nicht einschüchtern.

Rückfragen & Kontakt:

VGT - Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch
Kampagnenleitung
069916091829
medien@vgt.at
http://vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGT0004