Ferring rettet Leben in Entwicklungsländern

Durchbruch im Kampf gegen Müttersterblichkeit

Wien (OTS) - Das Pharmaunternehmen Ferring setzt einen Meilenstein im Kampf gegen die hohe Müttersterblichkeit vor allem in heißen Ländern. Der hitzestabile Wirkstoff Carbetocin könnte tausenden Frauen das Leben retten, das aufgrund von starken Blutungen nach der Entbindung bedroht ist. Carbetocin kann bei bis zu 40 °C transportiert und gelagert werden und entspricht in seiner Wirksamkeit dem bisherigen Standardwirkstoff Oxytocin – das belegt die klinische CHAMPION-Studie.

Jeden Tag sterben Frauen nach der Geburt an übermäßigen Blutungen, auch bekannt als postpartale Hämorrhagie (PPH). Sie ist die häufigste direkte Todesursache bei Müttern weltweit, wobei die meisten Todesfälle vermeidbar wären. Jährlich sind 14 Millionen Frauen von PPH betroffen, 99 % der rund 70.000 Todesfälle pro Jahr treten in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen auf. Die Ferring Arzneimittel Ges.m.b.H. hat nun eine Lösung gefunden, die tausenden Frauen das Leben retten kann: Neue Daten zeigen, dass hitzestabiles Carbetocin genauso wirksam ist wie Oxytocin, der aktuelle Standard zur Verhinderung übermäßiger Blutungen nach vaginaler Geburt.

Die Ergebnisse der klinischen Studie CHAMPION, die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Ferring und MSD for Mothers durchgeführt wurde, wurden im New England Journal of Medicine (NEJM) veröffentlicht. Dies ist die größte Studie zur PPH-Prävention mit fast 30.000 Frauen in zehn Ländern. Insbesondere in Ländern, in denen der Transport und die Lagerung kühlpflichtiger Medikamente schwierig sind und ein Hindernis für eine wirksame PPH-Prävention darstellen, kann das Ergebnis dieser Studie von großer Relevanzr für die öffentlichen Gesundheitssysteme sein. Hitzestabiles Carbetocin behält seine Wirksamkeit für mindestens drei Jahre bei 30 °C und sechs Monate bei 40 °C.

Ausführliche Version der Pressemeldung und Fotodownload:
www.ferring.at/de/media/neuigkeiten/champion

Rückfragen & Kontakt:

Ferring Arzneimittel Ges.m.b.H.
Mag. Klaus Kutschera, General Manager
Vienna Twin Tower, Turm West, 10. OG
Wienerbergstraße 11, 1100 Wien
T: 01-60808-0
www.ferring.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006