Valentin (SPÖ) an Matiasek/Emmerling: Wiener Stadtgärtner pflegen 500.000 Stadtbäume und leisten gute Arbeit!

Schutz von Bäumen und Top-Events für die Menschen – in Wien bringt man beides unter einen Hut!

Wien (OTS/SPW-K) - Wien ist nicht von ungefähr die lebenswerteste Stadt der Welt. Neben wirtschaftlicher Stärke, besten Sozial- und Gesundheitsleistungen sowie einer Top-Infrastruktur tragen sowohl die vielen Grünflächen und Parks als auch die lebendige und vielseitige Veranstaltungsszene dazu bei, dass sich die Menschen in Wien so wohl fühlen. „Es gilt dabei stets zwischen dem Schutz der Bäume und dem berechtigten Interesse der Menschen nach einer lebendigen Stadt mit attraktiven Veranstaltungen abzuwägen. Das ist nicht einfach, aber ich bin froh, dass uns das in Wien sehr gut gelingt“, so der Vorsitzende des Umweltausschusses, Erich Valentin (SPÖ).

Zwtl.: Beliebte Veranstaltungen und Millionen von BesucherInnen = 

Den Wiener StadtgärtnerInnen (MA 42) kommt dabei eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe zu: Sie kümmern sich gewissenhaft und vorbildlich um die rund 500.000 Stadtbäume in den Parks, auf Grünflächen und entlang von Straßen: „Die Wiener Stadtgärtnerinnen und Stadtgärtner leisten hervorragende Arbeit, vor allem auch gemessen an der Vielzahl an tollen, massenhaft besuchten Veranstaltungen in Wien – allein die Veranstaltungen am Rathausplatz und dem Rathauspark locken jedes Jahr rund eine Million Besucherinnen und Besucher an“, sagt Valentin, der bekräftigt: „Der Baumschutz ist bei der MA 42 ist besten und professionellsten Händen.“

Zwtl.: Pflicht: Gutachten externer Sachverständiger =

Die Wiener Stadtgärtner (MA 42) sorgen für die optimale Pflege und den größtmöglichen Schutz des Baumbestands in der Stadt. Wann immer Bäume von Veranstaltungen betroffen sind, muss der Veranstalter ein Gutachten eines externen, gerichtlich beeideten Sachverständigen vorlegen in dem beurteilt wird ob der Zustand der Bäume eine sichere Veranstaltung zulässt. Außerdem wird darin vorgeschrieben, welche Maßnahmen zum Schutz der Bäume gesetzt werden müssen.

Zwtl.: Schutzmaßnahmen für Bäume =

Der bestmögliche Schutz der Bäume ist stets oberste Prämisse, die am besten geeignete Maßnahme kommt zum Einsatz. Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten, z.B. durch gezieltes Positionieren von Zeltwänden im Bereich von Bäumen als bewussten Schutzeinrichtung, auch spezielle Aufleger zur Aufnahm von Containern, Aufbauten oder anderen Lasten, durch Baggermatratzen oder ähnliches. Diese Maßnahmen dienen der Druckentlastung des Wurzelbereichs, der Abstand zwischen Baum und Veranstaltungseinrichtung ist also alleine ist nicht aussagekräftig. Veranstaltungseinrichtungen können durchaus auch als Schutzeinrichtung für den Baum bewusst verwendet werden. 

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003