Aviso: Imagine Digital - Connect Europe 2018 (ICT2018)

Pressekonferenz mit BM Hofer

Wien (OTS) - Imagine Digital – Connect Europe (ICT 2018) ist die europäische Schlüsselveranstaltung für Forschung und Innovation in der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT). Die seit 1998 von der Europäischen Kommission (EK) organisierten IKT-Veranstaltungen haben sich zu Europas bekanntestem internationalen IKT-Forum entwickelt. Bei dieser einzigartigen Veranstaltung versammelt sich die gesamte Forschungs- und Innovationsgemeinschaft der IKT.

Die ICT 2018 ist sowohl die größte Veranstaltung der Österreichischen EU-Präsidentschaft als auch die größte von der Europäischen Union organisierte Expertentagung.

Die Hauptveranstaltungen finden vom 4.-6. Dezember im Austria Center Vienna (ACV) statt.

Wir laden die Damen und Herren der Medien recht herzlich zu folgenden Terminen:

4.12.: Ausstellungseröffnung mit Ingolf Schädler (BMVIT) und Claire Bury (EK),

12:15 bis ca. 13:15 Uhr

Treffpunkt: Eingang der STARTS area (Halle X5); in der Folge können Interviews mit Österreichischen Ausstellern im Austrian Village geführt werden

6.12.: Pressekonferenz mit Bundesminister Norbert Hofer und EU-Kommissarin für digitale Wirtschaft und Gesellschaft Marija Gabriel

12:00 Uhr

Raum 2.96 auf Level 2

Service:

Weiterführender Link zur ICT:

https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/news/ict-2018-media-room

Infos zur Ausstellung:

Die Ausstellung der Imagine Digital 2018 erstreckt sich über 2 Stockwerke auf insg. 5000qm (Hallen X3 und X4) und präsentiert ausschließlich geförderte Projekte (keine Firmen) aus dem Bereich ICT. Insgesamt werden ca. 100 Exponate gezeigt. Neben der generellen Ausstellung gibt es das INCO Village (Projekte aus int. Kollaborationen), das Innovation und Start-Up Village, das EC Village (mit EU Flagship Initiativen) und das Austrian Village.

Im Austrian Village sind sechs Highlight-Projekte, die das BMVIT fördert vertreten: Leitprojekt Data Market Austria, Testumgebung Alp.Lab, Überregionale Initiative Silicon Alps, drei Pilotfabriken, vier Testregionen AAL, Leitprojekt Trustworthy Internet of Things sowie das BMVIT und die FFG mit dem FFG-Fördermobil und einem eigens für den AT-Village erarbeiteten Turing Test.

Es sind somit alle wichtigen Themen der Digitalisierung im AT-Village vertreten: Trust und Security, Datenwirtschaft, AI, Electronic basierte Systeme, automatisierte Fahren, Pilotfabriken – Industrie 4.0. Die Förderung durch das BMVIT beträgt insgesamt für alle Projekthighlights im AT-Village ca. 25 Mio Euro. Diese Projekte präsentieren sich im Austrian Village u.a. mit dem Ziel, sich in H2020-Projekten wesentlich zu beteiligen.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Elisabeth Hechenleitner
Presse
01/71162-658111
elisabeth.hechenleitner@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001