GEMEINSAM FEIERN in ORF 2: Die Highlights im Weihnachtsprogramm

Mit u. a. „Das Wunder von Wörgl“, „Neujahrskonzert“, „Bergweihnacht“, „Traumschiff“, „FeierAbend“, 200 Jahre „Stille Nacht, heilige Nacht“ und Katholische Christmette live aus Rom

Wien (OTS) - Von Brauchtum in „Magische Weihnachten“ oder „Bergweihnacht“ bis Musikgenuss bei „Christmas in Vienna“ und dem „Neujahrskonzert“, von „Universum“-Dokumentation bis zu informativen Jahresrückblicken, von kulinarischen Anregungen in „Schmeckt perfekt“ bis zu kulturellen Highlights wie „Magie der Museen“, von „200 Jahre ‚Stille Nacht, heilige Nacht‘“ bis „Licht ins Dunkel“, von Publikumslieblingen in „Das Wunder von Wörgl“ und am „Traumschiff“ bis zu Showstars und Musicacts in „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ und der „Starweihnacht“, von traditionellen Festgottesdiensten bis zu fünf „FeierAbend“-Dokumentationen – das bieten die die TV-Programmhighlights von 1. Dezember 2018 bis 6. Jänner 2019:

GEMEINSAM FEIERN mit 200 Jahre „Stille Nacht, heilige Nacht“ und „Licht ins Dunkel“

2018 feiert „Stille Nacht, heilige Nacht“ sein 200-jähriges Jubiläum. Der ORF widmet dem wohl bekanntesten Weihnachtslied der Welt einen umfangreichen TV-Schwerpunkt mit Dokus, Reportagen und musikalischen Weihnachtshighlights – darunter „Zauberhafte Weihnacht im Land der ‚Stillen Nacht‘“ (23. Dezember), „Bergweihnacht“ (24. Dezember), „kreuz und quer“ über „Die Botschaft von „Stille Nacht“ (18. Dezember) und u. v. m. Die ORF-Spendenaktion „Licht ins Dunkel“ feiert ihren Auftakt erstmals am ersten Adventsonntag vor Weihnachten (2. Dezember) – und auch am 3. Dezember widmet sich der ORF wieder in allen Medien und zahlreichen Beiträgen und Sendungen – von „Guten Morgen Österreich“ bis zur „Promi-Millionenshow“ – der Hilfsaktion.

GEMEINSAM FEIERN mit weihnachtlicher Tradition, Brauchtum, Kulinarik und Musik

„Magische Weihnachten“ macht am 2. Dezember in Schwaz, am 16. Dezember im Sellraintal sowie am 23. Dezember im Marchfeld Station und zeigt die lokalen Weihnachtsvorbereitungen. „Magische Neujahrsbräuche“ stehen am 31. Dezember auf dem Programm. Bei „Schmeckt perfekt“ gibt es immer werktags Rezeptideen von den Spitzenköchinnen und -köchen, bei „Andi & Alex am Sonntag“ (23. Dezember) dreht sich ebenfalls alles um Speisen für Weihnachten und Silvester. Kulinarische Streifzüge bietet auch „Aufgetischt“: Am 8. Dezember mit „Ein Kärntner Marktplatz“, am 25. Dezember mit „Musik, Musik“, am 1. Jänner mit „Wiener Neustadt“ und am 6. Jänner mit dem „Großglockner“. Adventliches und Weihnachtliches stehen auch im Mittelpunkt von „Guten Morgen Österreich“ und „Daheim in Österreich“.

GEMEINSAM FEIERN mit Information, Dokumentation und Talk

Am 14. Dezember steht im Hauptabend ein „ZiB spezial Jahresrückblick“ auf dem Programm, anschließend folgen mit „Bundesland heute – Das war 2018“ neun regionale Rückblicke. Am 18. Dezember zieht der „Report“ in einer 100-Minuten-Spezialausgabe eine Bilanz des österreichischen EU-Ratsvorsitzes. Auch die „Seitenblicke“ lassen das vergangene Gesellschaftsjahr Revue passieren, und „Alle Jahre wieder – Weihnachten bei Barbara“ heißt es am 21. Dezember in der „Barbara Karlich Show“. „Universum“-Fans erwarten faszinierende Naturfilme wie „Malika jagt – Abenteuer einer Leopardin“ (4. Dezember) und „Turmfalken – Jäger der Großstadt“ (11. Dezember). Giuseppe Garibaldi wird bis heute als Ikone des italienischen Freiheitskampfs verehrt. „Universum History“ geht in „Giuseppe Garibaldi: Der inszenierte Rebell“ (7. Dezember) der Frage nach, wie groß sein Anteil am Kampf für die Einheit Italiens im 19. Jahrhundert tatsächlich war. Und in „Leningrad Symphonie – Eine belagerte Stadt kämpft um ihr Überleben“ (28. Dezember) beleuchtet „Universum History“ ein dunkles Kapitel des Zweiten Weltkriegs – die Belagerung von Leningrad, dem heutigen St. Petersburg.

GEMEINSAM FEIERN mit zahlreichen Kulturdokumentationen und musikalischen Höhepunkten

Musikalisch wird es in der Feiertags-„matinee“ zu Mariä Empfängnis (8. Dezember) mit den Höhepunkten von „Hollywood in Vienna“ im Zeichen von Oscar-, Golden-Globe- und Grammy-Gewinner Hans Zimmer. Außerdem aus dem Wiener Konzerthaus: das hochkarätig besetzte, traditionelle Adventkonzert „Christmas in Vienna“ (21. Dezember; Dakapo in ORF III am 23. Dezember), gespielt vom ORF Radio-Symphonieorchester Wien unter der Leitung von Christian Arming. Die „matinee“ am 23. Dezember stellt „Christmas Songs – Jüdische Songwriter und Weihnachten“ in den Mittelpunkt, am Stephanitag (26. Dezember) ist „Der Nussknacker“ in der aktuellen Staatsopern-Inszenierung samt Making-of-Doku zu sehen. Eine weitere „matinee“ zeigt das Porträt „Mehrstimmig. Die Wiener Sängerknaben“ (30. Dezember). Den musikalischen Höhepunkt bildet die Live-Übertragung des erstmals von Christian Thielemann dirigierten „Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker“ in der „matinee“ am 1. Jänner – Auftaktdoku und ORF-Film zu Konzertpause über das 150-Jahr-Jubiläum „Wiener Staatsoper – 1869–2019“ inklusive (Dakapos am 1. Jänner in ORF III, am 5. Jänner in 3sat und am 6. Jänner in ORF 2). Zu den Kultur-Dokuhighlights im (Vor-)Weihnachts-programm zählen die ersten zwei von acht Filmen der internationalen Hochglanzreihe „Magie der Museen“ über das KHM Wien und den Prado in Madrid (im „kulturMontag“ am 10. und 17. Dezember), weiters im „dokFilm“ die Produktionen „Momentaufnahmen. Die Kinder von Zaatari“ (9. Dezember) über ein außergewöhnliches Kunstprojekt im jordanischen Flüchtlingslager Al Zaatari und „Brioni – Insel der Millionäre“ (30. Dezember), ein faszinierendes Stück österreichischer Kultur- und Gesellschaftsgeschichte. Außerdem zeigt ORF 2 zwei Ausgaben der „matinee“-Porträtreihe „Orte der Kindheit“: eine neue Folge mit Harald Krassnitzer (9. Dezember) sowie zum 70. Geburtstag von Willi Resetarits die 2015 mit ihm entstandene Doku (16. Dezember).

GEMEINSAM FEIERN mit Publikumslieblingen in Filmen und Serien

Mit dem sogenannten Schwundgeld führt Wörgls Bürgermeister Michael Unterguggenberger die Tiroler Gemeinde inmitten der Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre zu Vollbeschäftigung und Wohlstand. „Das Wunder von Wörgl“ präsentiert Karl Markovics am 8. Dezember in Urs Eggers historischem ORF-Drama gemeinsam mit u. a. Verena Altenberger, Aaron Friesz, Lisa Marie Trojer, Gerhard Liebmann, Harald Windisch und Andreas Lust. Thomas Reiders ORF-Doku „Der Geldmacher“ dokumentiert danach um 21.55 Uhr „Das Experiment des Michael Unterguggenberger“.
Als Familie im ganz normalen Weihnachtswahnsinn kommen Mona Seefried, Erwin Steinhauer, Martina Gedeck, Gregor Bloéb, Johanna von Koczian und Inge Konradi auch diesmal wieder zusammen und stimmen in den Schwarzenberger-Kultsatiren „Single Bells“ (17. Dezember) und „O Palmenbaum“ (18. Dezember) an. Auf filmische „Stille Nacht“-Spurensuche begibt sich am 21. Dezember (sowie am 23. Dezember in ORF III und am 25. Dezember in 3sat) „Das ewige Lied“ mit Tobias Moretti. „Nichts zu verlieren“ haben die Mitglieder einer Trauerreisegruppe – bis sie in Wolfgang Murnbergers gleichnamiger ORF/BR-Tragikomödie am 27. Dezember von Georg Friedrich und Christopher Schärf entführt werden. Christiane Hörbiger ist „Die Professorin“ und findet sich am 28. Dezember gemeinsam mit Mavie Hörbiger am „Tatort Ölfeld“ wieder. „Die Toten vom Bodensee“ beschäftigen Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin im neuen, achten Fall der ORF/ZDF-Krimireihe („Stumpengang“, 3. Jänner). Das ORF/ZDF-„Traumschiff“ nimmt diesmal Kurs auf Hawaii und Japan (26. Dezember und 1. Jänner), bevor es in zwei neuen ORF/ZDF-Episoden auf eine „Kreuzfahrt ins Glück“ geht – diesmal in die Lombardei (26. Dezember) und auf die Kykladen (1. Jänner).
Am 5. und 12. Dezember steht die ORF-Premiere für den Historien-Zweiteiler über das Leben der Mode-Pionierin „Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau“ auf dem Programm. Romantisches gibt es bei den ORF-Premieren von „Haustausch mit Hindernissen“ (16. Dezember) und „Morgens stürmisch, abends Liebe“ (5. Jänner) aus der Feder von Rosamunde Pilcher. Mit „Der Bergdoktor – Preis des Lebens“ ist am 2. Jänner ein packendes Special als ORF-Premiere zum Auftakt der neuen „Bergdoktor“-Folgen (ab 9. Jänner) zu sehen.

GEMEINSAM FEIERN mit Stars und Musik

Am 1. Dezember präsentiert Florian Silbereisen „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“, u. a. mit der Kelly Family, Michelle Hunziker und André Rieu. Am 24. Dezember lässt Alfons Haider mit der „Starweihnacht“ den Heiligen Abend ausklingen. Viel Musik, spektakuläre Artistik, überraschende Duette und tolle Musical-Inszenierungen erwarten das Publikum am 25. Dezember bei der „Helene Fischer Show 2018“. „Party, Hits & magische Momente“ bietet die „Silvestershow mit Jörg Pilawa“ live am 31. Dezember. Beim finalen Countdown zum Jahreswechsel feiern die beiden Moderatoren in der TipsArena in Linz gemeinsam mit zahlreichen Stars, Showacts und Hits zum Mittanzen und Mitfeiern hinein ins neue Jahr.

GEMEINSAM FEIERN mit dem vielfältigen Angebot der ORF-TV-Religion

Ein gewohnt umfangreiches Programmangebot zu Weihnachten präsentiert die ORF-TV-Religion: Zu den traditionellen Höhepunkten zählen die live übertragenen Festgottesdienste. Am Heiligen Abend steht dabei sowohl die „Evangelische Christvesper“ (aus der Evangelischen Kirche in Stainz) als auch die „Katholische Christmette“ aus dem Petersdom in Rom auf dem Programm. Am 25. Dezember folgt der „Katholische Weihnachtsgottesdienst“ live aus der Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Maria Saal. Ebenso traditionell am Christtag in ORF 2 – der päpstliche Weihnachtssegen „urbi et orbi“ vom Petersplatz. Ein „kreuz und quer“-Spezial (24. Dezember), fünf „FeierAbend“-Dokumentationen (8., 24., 25., 26. Dezember, 6. Jänner), fünf „Was ich glaube“-Beiträge (23, 25., 26., 30. Dezember und 6. Jänner) sowie erweiterte Berichterstattung auf religion.ORF.at ergänzen das Feiertagsprogramm.

GEMEINSAM FEIERN mit 3sat

Mit adventlichem und weihnachtlichem Brauchtum, TV-Klassikern und musikalischen Highlights sorgt auch 3sat für (vor)weihnachtliche Stimmung: Zu sehen sind u. a. die Dokumentationen „Vorarlberger Weihnachtskrippen – Von der Entstehung kleiner Kunstwerke“ (22. Dezember), „Mythos und Geschichte – 200 Jahre ,Stille Nacht‘“ (23. Dezember), „Glaskugeln, Strohsterne und Lametta – Eine Kulturgeschichte des Christbaumschmucks“ (25. Dezember) und am Stephanitag „Magische Weihnachten in Schwaz“, „Torten, Stollen und Pandoro – Weihnachtskuchen in Europa“, „Lebkuchenreisen“ und „Vanille, Zimt und Mandelsplitter – Weihnachtsbäckerei in Europa“. Weihnachtsklassiker wie „Weihnachtsengel küsst man nicht“ (24. Dezember), „Single Bells”, „Das ewige Lied – Stille Nacht“ (25. Dezember), „Der Weihnachtshund“ und „Zwei Weihnachtshunde“ (26. Dezember) sowie eine besondere Version des Opernklassikers „Cenerentola“ und das Adventkonzert „Christmas in Vienna 2017“ am Heiligen Abend ergänzen das 3sat-Festtagsprogramm.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009