Muchitsch zu „Fehler in Regierungsunterlage“: „Es geht hier um Familien mit Kindern und nicht um Spieljetons“

Wien (OTS/SK) - „Das ist die Spitze an Stümperhaftigkeit, es reicht wirklich“, kommentiert SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch den „Fehler in der Unterlage“ der Regierung zur Mindestsicherung. „Abgesehen davon, dass die Zahlen nicht stimmen, agiert diese Regierung wie am Spieltisch in einem Casino. Es geht hier um die Schwächsten in unserer Gesellschaft, um tausende Familien mit ihren Kindern. Das sind Menschen und keine Jetons, mit denen man spielt und hin und her schiebt“, ist Muchitsch entsetzt. Die Regierung wollte offenbar die Streichung des Kinderabsetzbetrages verschweigen, denn das ist sicher nicht zufällig in der Regierungsunterlage gelandet. Das zeigt, wie eiskalt Kurz und Strache ins soziale Netz hineinschneiden wollen und Kinder in einem reichen Land wie Österreich zu einem Leben in Armut verdammen“, so Muchitsch. **** (Schluss) up/sl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010