Fachtagung zeigt vielseitige Chancen durch den Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) auf

Die ersten formalen Qualifikationen wurden bis 2018 dem NQR zugeordnet.

Wien (OTS) - Bei der NQR-Veranstaltung am 27. November 2018 in der Generali-Arena präsentierte die NQR-Koordinierungsstelle, die in der OeAD-GmbH angesiedelt ist, Vertreter/innen aller Bildungsbereiche die ersten Zuordnungen von Qualifikationen. Die Veranstaltung bot einen geeigneten Rahmen, eine erste Bilanz zu ziehen sowie Chancen und Herausforderungen des Nationalen Qualifikationsrahmens mit einem breiten Fachpublikum zu diskutieren. Mittlerweile sind Lehre, BMS, BHS, die Meisterabschlussprüfung, der Ingenieur-Neu sowie die akademischen Qualifikationen Bachelor, Master und PhD einem Niveau zugeordnet.

Der Generalsekretär des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung Martin Netzer eröffnete die Veranstaltung: „Mit Hilfe des Nationalen Qualifikationsrahmens wird das österreichische Bildungssystem verständlicher und transparenter dargestellt und noch mehr berufliche Karrierechancen werden eröffnet“, sagte Netzer. Durch die Fokussierung auf die Lernergebnisse komme es zu einer Qualitätsentwicklung in der Bildung. Abschlüsse werden evaluiert und zukunftsfit gemacht. Der NQR ermöglicht eine neue Sichtweise auf das österreichische Bildungssystem, die Klarheit und Verständlichkeit fördert und hilft Hürden im europäischen Bildungsraum abzubauen. Udo Bachmayer (NQR-Koordinierungsstelle) legte in seiner Keynote den Fokus auf das Potenzial des NQR, Kompetenzen in allen Bildungsbereichen sichtbarer zu machen. Nach den Workshops gab Christian Dorninger (BMBWF) einen Ausblick auf das kommende Jahr, in dem das Augenmerk auf den Aus- und Weiterbildungsbereich, sprich auf dem nicht-formalen Bereich, liegen soll.

Alle bereits zugeordneten Qualifikationen finden sich im Qualifikationsregister der NQR-Koordinierungsstelle unter www.qualifikationsregister.at.

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie

Rückfragen & Kontakt:

OeAD (Österreichischer Austauschdienst)-GmbH
Mag. Rita Michlits
Leitung Kommunikation
+4366488735941
rita.michlits@oead.at
www.oead.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LLL0001