Europa-Kongress der Jungen ÖVP in Wien

Wien (OTS) - Morgen, am 24. November 2018, findet der Europa-Kongress der Jungen ÖVP in Wien in der Wirtschaftskammer Österreich gemeinsam mit Landesrat und JVP-Bundesobmann Stefan Schnöll, Bundeskanzler Sebastian Kurz und Bundesminister Gernot Blümel statt. Gemeinsam mit über 250 Delegierten aus ganz Österreich diskutiert die Junge ÖVP dort ihre europapolitischen Positionen und stimmt dann das Europapapier der JVP für die kommenden Jahre ab. Diskutiert wird in den fünf Themenblöcken "Demokratie & Institutionen", "Sicherheit & Migration", "Nachhaltigkeit & Generationengerechtigkeit", "Bildung" und "Wirtschaft & Standort". Jeder JVPler und jede JVPlerin hatte im Vorfeld die Möglichkeit, Anträge zu diesen Themen einzubringen. Knapp 70 Anträge mit über 150 Forderungen wurden von den Mitgliedern der Jungen ÖVP eingereicht.

Zu den Anträgen, die morgen im Plenum abgestimmt werden, zählen im Bereich "Bildung" unter anderem die verpflichtende Behandlung der Europäischen Union in der Pflichtschule sowie die Forderung nach geförderten Bildungs- & Sprachreisen für Schülerinnen und Schüler nach Brüssel oder Straßburg und die Stärkung von Erasmus+ für Lehrlinge. Darüber hinaus werden unter anderem Anträge zur Einführung von europäischen Volksabstimmungen und zur verstärkten Zusammenarbeit bei sicherheitspolitischen Fragen diskutiert Auch ein Abbruch der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei und die Reduktion der EU-Kommissare sind Forderungen, die morgen von den Delegierten der Jungen ÖVP diskutiert und anschließend abgestimmt werden.

"Als Junge ÖVP schaffen wir mit dem morgigen Europa-Kongress erstmals ein Format, bei dem jedes Mitglied der Jungen ÖVP die Möglichkeit hat, seine Themen und Ideen einzubringen und diese dann vor Ort zu diskutieren und zur Abstimmung zu bringen. Mit diesem Format tragen wir nicht nur zur stärkeren Bewusstseinsbildung innerhalb unserer eigenen Organisation bei, sondern wollen damit auch unserer Rolle als Motor der europäischen Integration innerhalb und außerhalb der Volkspartei gerecht werden. Schon 1985 waren wir die erste Organisation, die den Beitritt Österreichs zur Europäischen Gemeinschaft gefordert hat. In dieser Tradition stehend wollen wir auch heuer beim Thema Europa vorangehen und unsere Visionen für ein zukünftiges Europa erarbeiten", so Stefan Schnöll, Bundesobmann der Jungen ÖVP.

Im Anschluss an die Abstimmungen der Delegierten findet das Abschlussplenum gemeinsam mit dem ehemaligen JVP-Bundesobmann und Bundeskanzler Sebastian Kurz sowie dem ÖVP-Delegationsleiter im Europäischen Parlament Othmar Karas statt.


Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP
Lichtenfelsgasse 7, 1010 Wien
Tel: +43 (1) 40 126 447
Mobil: +43 664 517 3844
julian.christian@junge.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004