Barbara Krenn ist Frauensprecherin der neuen Volkspartei

Steirische Nationalratsabgeordnete wurde vom Parteivorstand ernannt

Wien (OTS) - Die steirische Nationalratsabgeordnete Barbara Krenn ist die neue Frauensprecherin der neuen Volkspartei. Krenn wurde von Parteiobmann Bundeskanzler Sebastian Kurz für diese Aufgabe im Rahmen des Bundesfrauenkongresses in Graz vorgeschlagen und nun vom ÖVP-Parteivorstand ernannt. Sie folgt in dieser Funktion auf die bisherige Frauensprecherin Dorothea Schittenhelm. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe, auf die Zusammenarbeit mit der neuen Frauenchefin der Volkspartei, BM Juliane Bogner-Strauß, aber vor allem auf eine konstruktive Zusammenarbeit über die Parteigrenzen hinweg im Interesse der Frauen unseres Landes“, so Krenn nach ihrer Bestellung.

Barbara Krenn ist seit Beginn der 26. Legislaturperiode und somit seit etwa einem Jahr Abgeordnete zum Nationalrat. Sie ist gebürtige Steierin – im Jahr 1969 in Bad Aussee geboren – und ausgebildete Gastronomiefachfrau. Sie war 29 Jahre lang Gastwirtin im eigenen Betrieb in Pürgg und von 2007 bis 2015 Bürgermeisterin der Gemeinde Pürgg-Trautenfels. Nach einer schweren Erkrankung sitzt Barbara Krenn im Rollstuhl, hat aber ihre Energie, Vitalität, Einsatzbereitschaft und Lebensfreude nicht verloren. „Ich werde mich mit Begeisterung und großem Verantwortungsbewusstsein der Frauenpolitik als Teil der Gesellschaftspolitik widmen. Die Frauenpolitik ist Teil des gesamtpolitischen Konzepts und mit besonderem Augenmerk zu gestalten. Ich weiß, dass  das Leben und die Lebensbedingungen vieler Frauen unseres Einsatzes bedürfen“, sagt Krenn.

„Hundert Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts ist noch immer viel zu tun“, sagt Krenn, die bereits im Gleichbehandlungsausschuss die Funktion der stellvertretenden Vorsitzenden übernommen hat. Eine Aufgabe, die sie mit großem Engagement erfüllen will. „Die Gleichbehandlung im Sinne und Interesse einer Partnerschaft zwischen Frauen und Männern, aber auch zwischen Arbeitgeber/innen und Arbeitnehmer/innen ist mir ein großes Anliegen.“ Ein weiteres wichtiges politisches Ziel  für Barbara Krenn ist es, für faire und gleiche Arbeitsbedingungen sowie für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Männer und Frauen zu sorgen.  „Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit muss zu einer Selbstverständlichkeit werden. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass zufriedene Mitarbeiter/innen die die Grundlage für einen gut funktionierenden Betrieb sind. Hier anzusetzen ist eine Herzensangelegenheit für mich, und dafür werde ich mich auch weiterhin stark machen.“

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002