GPA-djp-Teiber zu AUVA-Ofner:"Beenden Sie sofort die Einschüchterungsversuche gegen den Betriebsrat!"

GPA-djp wird Unterstützungsmöglichkeiten voll ausschöpfen GPA-djp wird Unterstützungsmöglichkeiten voll ausschöpfen

Wien (OTS) - "Der Betriebsrat der AUVA hat sich gemeinsam mit den Beschäftigten für den Erhalt der AUVA eingesetzt. Als Dank will Obmann Ofner jetzt den Betriebsratsvorsitzenden auf juristischem Wege loswerden", kommentiert Barbara Teiber, Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier, den heute veröffentlichten Bericht des Standard. ++++ 

Teiber betont: "Als Gewerkschaft stehen wir zu einhundert Prozent hinter dem Betriebsrat und werden unsere Möglichkeiten zur Unterstützung voll ausschöpfen. Die Vertretung der Beschäftigten wird sich jedenfalls nicht einschüchtern lassen." 

Teiber erinnert an die Bespitzelungsaffäre in der AUVA: "Zuerst sollte erhoben werden, wer Plakate für den Erhalt der AUVA aufgehängt und sich dafür eingesetzt hat, jetzt wird juristisch gegen den Betriebsrat vorgegangen. Ich fordere Herrn Obmann Ofner auf: Beenden Sie sofort diese Einschüchterungsversuche gegen den Betriebsrat!"

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Daniel Gürtler
Tel: 050301 -21225
Mobil: 0676/ 817 111 225
E-Mail: daniel.guertler@gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002