ORF III am Freitag: Krimi-Doppel mit Fritz Karl in „Der Fall des Lemming“ und „Verfolgt – der kleine Zeuge“

Außerdem: Nationalratssondersitzung zum Arbeitszeitgesetz in „Politik live“, „Arme Millionäre: Geld stinkt nicht“

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 16. November 2018, überträgt ORF III Kultur und Information die „Nationalratssondersitzung zum Arbeitszeitgesetz“ (12.00 Uhr). Die designierte SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner fordert eine grundsätzliche Neuverhandlung des Arbeitszeitgesetzes mit den Sozialpartnern und Oppositionsparteien. Anlass sind u. a. die bekannt gewordenen Fälle, in denen die Freiwilligkeit für einen nun möglichen Zwölf-Stunden-Tag von Unternehmen nicht eingehalten wurde.

Fritz Karl ist anschließend in „Der Österreichische Film“ zweimal als Ermittler in Mordfällen zu sehen. Zunächst ist er Privatdetektiv Wallisch – in „Der Fall des Lemming“ (20.15 Uhr), Nikolaus Leytners 2009 entstandener Verfilmung der gleichnamigen Romanvorlage von Stefan Slupetzky. Der pensionierte Lateinprofessor Grinzinger wird darin tot im Wiener Wald aufgefunden. Der erste Verdacht fällt auf Detektiv Leopold Wallisch (Fritz Karl), seines Zeichens ehemaliger Mordkommissar, der Grinzinger im Auftrag von dessen Frau beschattet hat und somit als Erster am Tatort war. Dass Wallischs ehemaliger Vorgesetzter Krotznig (Roland Düringer), dem er seine Entlassung aus der Mordkommission zu verdanken hatte, der zuständige Ermittler ist, verbessert die Situation keineswegs. Wallisch, Spitzname „Lemming“, beschließt, das Rätsel auf eigene Faust zu lösen.
Danach zeigt ORF III den Thriller „Verfolgt – der kleine Zeuge“ (21.50 Uhr) von Andreas Senn aus dem Jahr 2011. Der chinesische Bub Tao (Kevin Fang) wird in einem Wiener Chinarestaurant Zeuge eines Mordes. Er kann zwar fliehen, doch die Killer bleiben ihm dicht auf den Fersen. Zu sehen sind Fritz Karl und Christoph von Friedl als korruptes Polizistenpaar, sowie in weiteren Rollen u. a. Marie Zielcke, Andreas Kiendl, Cornelius Obonya und Mathieu Carrière.

Humorvoll wird es anschließend mit einer weiteren Folge „Arme Millionäre“. In „Geld stinkt nicht“ (23.25 Uhr) nimmt Tochter Lilo (Mavie Hörbiger) einen Job in einem Sushi-Restaurant an. Mutter Adina (Andrea Sawatzki) vermietet indessen ihre alte, leerstehende Villa für Filmaufnahmen und Paul (Sky du Mont), der vergeblich nach Arbeit sucht, erwägt sogar einen Flugunfall vorzutäuschen, damit die Familie die Lebensversicherung kassieren kann.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010