Cities of Service startet Bewerbungsprozess für den zweiten jährlichen Engaged Cities-Preis

New York (ots/PRNewswire) - Heute gab Cities of Service seinen Aufruf für Bewerbungen für seinen zweiten jährlichen Engaged Cities-Preis bekannt. Die internationale Auszeichnung zollt Städten Anerkennung, die ihre Bürger aktiv an der Lösung eines bedeutenden öffentlichen Problems beteiligt haben. Der Preis wird von Bloomberg Philanthropies unterstützt. Er hebt verschiedene Methoden hervor, wie Stadtverwaltungen in Zusammenarbeit mit Bürgern Probleme lösen und Projekte erfolgreich umsetzen können, damit diese dann von anderen Städten rund um die Welt nachgeahmt werden können.

Es wird um Bewerbungen von Städten in den Amerikas und in Europa für den Preis für 2019 gebeten.

"Der Engaged Cities-Preis rückt Städte ins Rampenlicht, die ihre Bürger motivieren konnten, ihr Fachwissen, ihre Erfahrung, ihre Zeit und ihre Ideen zum Vorteil aller zur Verfügung zu stellen", sagt Myung J. Lee, Geschäftsführerin von Cities of Service. "Gemeinsam bewältigen sie größere Herausforderungen, schaffen wirksamere Systeme und bauen stärkere Gemeinschaften auf."

Um sich für den Preis zu qualifizieren, muss sich das gelöste Problem entweder direkt auf das tägliche Leben der Bürger auswirken (z. B. Obdachlosigkeit, Sicherheit in Wohngebieten, extreme Wetterbedingungen, Analphabetismus, Ernährungsunsicherheit) oder die Dienstleistungen der Stadt verbessern (z. B. ineffektive Nutzung von Ressourcen, mangelnde Nutzung von Programmen oder übermäßige Silomentalität bzw. Bürokratie). Alle Bewerbungen müssen zeigen, wie das Problem mit der wirkungsvollen Beteiligung von Bürgern gelöst wurde, und die Ergebnisse müssen messbar sein.

Die Bewerbungen für den Engaged Cities-Award sollten in eine der folgenden fünf Kategorien fallen:

  • Freiwilligenarbeit mit direkten Auswirkungen: Direkte ehrenamtliche Arbeit von Bürgern zu Lösung eines konkreten Problems, das sich auf das Leben von Bürgern auswirkt
  • Crowdsourcing: Nutzung der Fachkenntnisse, Erfahrungen und Ideen von Bürgern, um Dienstleistungen, Ressourcen oder Richtlinien zu schaffen oder zu verbessern
  • Partizipatorischer Ansatz: Beteiligung von Bürgern am Planungsprozess, um Dienstleistungen, Ressourcen oder Richtlinien zu schaffen oder zu verbessern
  • Datenerfassung mithilfe von Bürgern: Beteiligung von Bürgern an der Datenerfassung und/oder -analyse, um Dienstleistungen, Ressourcen oder Richtlinien zu schaffen oder zu verbessern
  • Sonstige: Falls ein Projekt nicht in eine der vier obigen Kategorien passt, muss der Bewerber eine Kategorie definieren und kurz erläutern.

Die Bewerbungen werden nach drei Hauptkriterien bewertet: Erfolgreiche Lösungen zeichnen sich durch Folgendes aus:

  • Engagement von Bürgern als Problemlösern
  • Nachweisliche Ergebnisse
  • Übertragbarkeit auf andere Städte

Für den Engaged Cities-Preis können sich Städte mit mindestens 30.000 Einwohnern in den Amerikas und in Europa bewerben. Cities of Service wählt die Gewinnerstädte mithilfe einer Gruppe renommierter Experten aus. Jeder Gewinner erhält mindestens 50.000 USD und wird auf dem Engaged Cities Award Summit im Herbst 2019 bekannt gegeben.

Ausführliche Informationen zum Cities of Service Engaged Cities-Preis, einschließlich der zugrunde liegenden Philosophie, Kriterien, Teilnahmeberechtigung, Terminen und des Engaged Cities Award Summit finden Sie unter: engagedcitiesaward.org.

Informationen zu Cities of Service

Cities of Service ist eine Non-Profit-Organisation, die Bürgermeistern hilft, ihre Städte zu stärken, indem sie die Zusammenarbeit zwischen Gemeinden und Bürgern verbessern. Wir unterstützen die Städte unserer Koalition dabei, die Erkenntnisse, Fähigkeiten und ehrenamtliche Arbeit von Bürgern zur Lösung bedeutender öffentlicher Probleme zu nutzen. Cities of Service wurde 2009 von Bürgermeister Michael R. Bloomberg von New York City, gegründet und unterstützt eine Koalition von mehr als 250 Städten, die über 73 Millionen Menschen in den Amerikas und in Europa repräsentieren. Besuchen Sie uns auf citiesofservice.org oder folgen Sie uns auf Twitter @citiesofservice.

Rückfragen & Kontakt:

Karen Dahl, Director of Communications
karen@citiesofservice.org
(646) 324-8390
Logo - mma.prnewswire.com/media/598416/Cities_of_Service_Logo.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0028