Substratum umgeht Große Firewall von China

Delaware, Ohio (ots/PRNewswire) - Substratum LLC (SUB) ist es gelungen, die Große Firewall von China zu umgehen. Dabei handelt es sich um das Sicherungssystem in China, das den Zugriff von Bürgern auf Websites wie Google, YouTube und Twitter verhindert. Durch Nutzung eines SubstratumNodes konnte ein Chinese auf die Websites, die von der chinesischen Regierung gesperrt sind, zugreifen. Dies ist von enormer Bedeutung für Bürger in Ländern wie China, Russland und Iran, wo das Internet zensiert und zahlreiche Websites und webbasierte Dienstleistungen gesperrt sind.

Justin Tabb, CEO von Substratum, sagte dazu: "Da es ein Mitglied unserer Gemeinschaft - einer unserer Beta-Node-Hosts - war, das diese Arbeit leistete und damit die Fähigkeiten unseres Netzwerks belegte, macht es mich besonders stolz, dankbar und glücklich, über eine so wunderbare Gemeinschaft zu verfügen, die unsere Bestrebungen unterstützt."

Der SubstratumNode ist der erste Teil von Substratums dreiteiligem Ökosystem, das das Gateway für Krypto-Zahlungen "CryptoPay" und die neu geschaffene dezentralisierte Geldwechselstube "Amplify Exchange" für den Tausch von Fiatgeld gegen Altcoin umfasst.

SubstratumNodes sind Teil eines dezentralisierten Netzwerks. Jeder Knoten des Netzwerks kann über SubstratumNode Anfragen von Nutzern entgegennehmen. SubstratumNodes senden diese Anfragen nach deren Verschlüsselung und Weiterleitung über ein Knotennetzwerk an deren ursprünglichen Absender zurück.

Wenn Informationen über ein Knotennetzwerk geleitet anstatt von einem zentralisierten Internet-Serviceprovider oder Internet-Server an Internetnutzer vermittelt werden, kann die Stelle, die Websites sperrt und damit die Freiheit der Nutzer einschränkt, Website-Anfragen nicht blockieren. Selbst wenn es der zensierenden Institution gelingt, eine der Sendeanfragen von SubstratumNodes zu identifizieren und zu blockieren, gibt es eine Vielzahl anderer Netzknoten innerhalb des Substratum-Netzwerks, die weiterhin aktiv sind und an der Weiterleitung von Anfragen arbeiten.

Damit wird Internetnutzern nicht nur eine Möglichkeit geboten, Internetzensuren zu umgehen; es werden darüber hinaus die Personen, die einen SusbtratumNode betreiben, für das Bedienen der Anfragen, die über das SubstratrumNode Netzwerk geleitet werden, in Kryptowährung (SUB) bezahlt.

Substratum wird demnächst den dritten Teil seines dreiteiligen Ökosystems veröffentlichen: Amplify Exchange, eine verteilte, dezentralisierte Wechselstube, bei der SubstratumNodes der Datenübertragung dient. SubstratumNodes wird die über Amplify getätigten Transaktionen bearbeiten; Netzknotenbetreiber verdienen AMPX-Token sowie SUB-Token, was zu einem größeren Transaktionsvolumen im Substratum Netzwerk führen wird. Darüber hinaus gestattet SubstratumNode Amplify die Nutzung seines bahnbrechenden BridgeChain. Dieses überbrückt die verteilten, dezentralisierten Wechselstuben, indem deren Konten angeglichen werden und damit Nutzern der Vorteil, über beide Währungsarten zu verfügen, geboten wird.

Der SubstratumNode ist zum Download auf der Substratum Website verfügbar. Achten Sie außerdem auf das Go-live des Amplify ICO am 16. November.

Bitte schicken Sie Medienanfragen an media@substratum.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0022