ASFINAG: Digitale Jahresvignette 2019 ab heute im Webshop und über die kostenlose App erhältlich

Ab sofort neu: Abo-Funktion für Vignette und Streckenmaut – Erfreuliches erstes Jahr: Jede dritte Jahresvignette ist bereits digital

WIEN (OTS) - Ab heute, 8. November, ist die Digitale Jahresvignette 2019 im ASFINAG Webshop und über die kostenlose App „Unterwegs“ erhältlich. Darüber hinaus gibt es die Digitale Vignette ab sofort auch bei ÖAMTC, ARBÖ und ADAC sowie an einigen Tankstellen. Im Laufe des Novembers verkaufen dann auch die meisten Trafiken die Digitale Vignette. Beim Kauf der neuen Digitalen Vignette kann ab sofort mit nur wenigen Klicks das neue Abo-Service aktiviert werden. Das heißt: Zum ersten Mal kann so die Gültigkeit einer Jahresvignette automatisch verlängert werden. Die Vorteile: Kundinnen und Kunden versäumen keine Gültigkeitsfristen mehr, haben keinen Mehraufwand und erhalten so jedes Jahr automatisch und fristgerecht die Jahresvignette. Dieses Abo-Service gilt natürlich auch für Jahreskarten der Digitalen Streckenmaut.

„Wir haben mit der Digitalen Vignette einen Riesen-Erfolg gelandet. 1,3 Millionen Kundinnen und Kunden vertrauen bereits unserer Innovation. Wir wollen aber noch weiter gehen: die Abo-Funktion sorgt für mehr Service und verhindert, dass Fristen vergessen werden. Jedes Jahr erhält jede Kundin, jeder Kunde automatisch und rechtzeitig eine neue, gültige Vignette. Das gilt auch die Digitale Streckenmaut – so kommen Kundinnen und Kunden noch schneller durch die Mautstellen, indem das Ticket bequem davor online gebucht wird“, erklären die zuständigen ASFINAG-Geschäftsführenden Ursula Zechner und Bernd Datler.

Die Digitale Jahresvignette 2019 ist mit einfachen Schritten im ASFINAG Webshop und über die ASFINAG App ab heute erhältlich. Wichtig dabei: Kundinnen und Kunden müssen bis spätestens 13. November online eine Digitale Vignette erwerben, um sicherzugehen, dass diese auch ab 1. Dezember 2018 gültig ist. Der Grund dafür liegt in der Konsumentenschutzfrist bei Online-Käufen. Denn: Gemäß der Europäischen Richtlinie für Konsumentenschutz können Kundinnen und Kunden vom Online-Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung zurücktreten – die Digitale Vignette ist deshalb erst 18 Tage nach dem Kauf gültig. Die Digitalen Zehn-Tages- und Zwei-Monats-Vignetten für 2019 sind bereits seit 1. Oktober erhältlich.

Zusätzliche Verkaufsautomaten geplant

Die ASFINAG erweitert mit dem kommenden Jahr auch das Angebot von Verkaufsautomaten. Mit dem Pilotprojekt von Verkaufsautomaten in Hohenems (der Start erfolgte bereits 2017) für Digitale Vignette und Digitale Streckenmaut hat die ASFINAG gute Erfahrungen gemacht. Da die Konsumentenschutzfrist vor allem für Zehn-Tages- und Zwei-Monats-Vignetten wenig attraktiv ist, will die ASFINAG mit der Erweiterung des Automaten-Angebotes genau darauf reagieren. Denn: an Automaten gekaufte Vignetten und Streckenmaut-Tickets sind sofort gültig. Zusätzliche Automaten sind an den Standorten Kiefersfelden, Zirler Berg und im ASFINAG-Büro Innsbruck geplant - 13 Automaten sind am Grenzübergang bei Hohenems, an der Raststation Hörbranz (Vorarlberg), am Rastplatz Pyhrn Priel West und in Suben erfolgreich im Einsatz.

Erfreuliches erstes Jahr: Jede dritte Jahresvignette ist bereits digital 

Die Digitale Vignette ist im ersten Jahr optimal auf dem Markt angekommen. Bis dato wurden seit Einführung 1,3 Millionen Digitale Jahresvignetten verkauft. Das bedeutet: jede dritte Jahresvignette ist bereits digital. Webshop, App und Automaten haben einen Vorteil gemeinsam: Mit nur einem Kaufvorgang können Vignette und Streckenmaut etwa für die Fahrt in den Urlaub kombiniert werden. Das bedeutet: Zeitersparnis, weniger Aufwand und keine Wartezeiten an den Mautstellen.

Neue maßgeschneiderte Maut-Lösung für A 9 Pyhrn Autobahn

Mit dem Ausbau der Tunnelkette Klaus und des Gleinalmtunnels sorgt die ASFINAG auf der A 9 Pyhrn Autobahn für mehr Sicherheit, vor allem aber für weniger Stau durch mehr Kapazität. Um noch besser auf die Spitzenzeiten des Verkehrs vorbereitet zu sein, setzt die ASFINAG bis Herbst 2019 ein neues maßgeschneidertes System der Bemautung für die beiden Mautstellen Bosruck und Gleinalm auf der A 9 Pyhrn Autobahn um. 

Das bedeutet: Die ASFINAG schafft die Möglichkeit, dass nur mehr an einer einzigen Mautstelle pro Richtung eine Abwicklung der Streckenmaut erfolgt. Wichtig dabei ist der Kauf eines Kombitickets für beide Mautstellen - der Vorteil: nur mehr ein einziger Kaufvorgang für beide Mautstellen.

Dafür errichtet die ASFINAG jeweils zwei eigene Spuren ohne Schranken. Der Vorteil: Bei der Mautstelle Gleinalm in Richtung Süden bzw. Mautstelle Bosruck in Richtung Norden muss nicht mehr angehalten werden. Die ASFINAG plant bereits die entsprechenden Vorbereitungen sowie die Umbauten an den beiden Mautstellen. Wichtig für die ASFINAG: Kundinnen und Kunden sollten bereits vor Fahrtantritt die digitalen Angebote im Webshop, über die App sowie bei den Vertriebspartnern nutzen. Dadurch reduzieren sich Staus und mögliche Wartezeiten deutlich. 

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Holzedl
Pressesprecher ASFINAG
Mobil:+43 664-60108 18933,
mailto: alexander.holzedl@asfinag.at,
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002