Sirius Group wird durch Unternehmenszusammenschluss mit Easterly Acquisition Corp. zum börsennotierten Unternehmen; Privatplatzierung abgeschlossen; Bekanntgabe des neuen, mehrheitsunabhängigen Unternehmensvorstands

Hamilton, Bermuda und New York (ots/PRNewswire) - Die Sirius International Insurance Group, Ltd. ("Sirius Group"), ein globales Mehrsparten- und Rückversicherungsunternehmen, gab bekannt, dass der zuvor angekündigte Zusammenschluss mit der Easterly Acquisition Corp. ("Easterly") abgeschlossen wurde, gemäß dem eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Sirius Group mit Easterly fusioniert und Easterly zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Sirius Group wird (die "Fusion"). Im Anschluss an die Fusion wurden die Stammaktien von Easterly gegen Stammaktien der Sirius Group zu einem Preis eingetauscht, der dem 1,05-Fachen des bereinigten, verwässerten GAAP-Buchwerts der Sirius Group pro Aktie zum 30. September 2018 entspricht (der "Fusionspreis"); die von Easterly ausgegebenen öffentlichen Bezugsrechte zum Erwerb von Easterly-Stammaktien wurden in Bezugsrechte der Sirius Group zum Erwerb von Stammaktien der Sirius Group umgewandelt. Jeder Anteil der Easterly-Stammaktien wurde in den 0,609-fachen Wert einer Stammaktie der Sirius Group eingetauscht. Der Handel mit den Aktien der Sirius Group erfolgt über den Nasdaq Global Select Market unter dem Tickersymbol "SG" und wird am 6. November 2018 starten. Die Sirius Group hat den Eintrag ihrer öffentlichen Bezugsrechte am OTCQX International Market beantragt.

-- Die Sirius Group ist ein im Jahr 1945 gegründetes globales Mehrsparten- und Rückversicherungsunternehmen mit über 1.800 Kunden in mehr als 140 Ländern --

Im Zusammenhang mit der Fusion wurden über Beteiligungsfonds von Gallatin Point Capital, The Carlyle Group, Centerbridge Partners, L.P. und Bain Capital Credit Vorzugsaktien der Serie B in Höhe von 205 Millionen USD und 8 Millionen USD in Stammaktien der Sirius Group zum Fusionspreis erworben. Diese Anleger erhielten Bezugsrechte mit einem aggregierten Wert von 10 Millionen USD, die für einen Zeitraum von fünf Jahren nach dem Ausgabedatum zu einem Ausübungspreis von 125% des Fusionspreises zum Erwerb berechtigt sind. Darüber hinaus kauften Mitarbeiter sowie "Freunde und Angehörige" der Sirius Group Stammaktien der Sirius Group in Höhe von 16 Millionen USD zum Fusionspreis.

Die Sirius Group gab zudem bekannt, dass der Unternehmensvorstand der Gruppe mit Abschluss der Fusion wieder im Einsatz ist. Zusätzlich zu den bestehenden unabhängigen Direktoren Meyer (Sandy) Frucher, Vice Chairman der Nasdaq, Inc., und Robert (Rob) L. Friedman, ein privater Investor und ehemaliger Chief Investment Officer der Fondsgruppe der Mutual-Serie, treten Alain Karaoglan, ehemaliger Chief Operating Officer von Voya Financial, Inc., Rachelle Keller, zuvor Managing Director der Citibank, NA, und James (Jim) Rogers, internationaler Investor, Autor und Kommentator im Finanzbereich, dem Sirius-Konzernvorstand bei. Diese unabhängigen Direktoren werden neben Allan L. Waters, dem Chairman und CEO der Sirius Group, und Feng (Laurence) Liao, CEO der CMIG International Holding Pte. Ltd., Hauptaktionär der Sirius Group nach der Fusion, tätig sein. Mit dem Abschluss der Fusion setzt sich der Unternehmensvorstand der Sirius Group in Übereinstimmung mit den Nasdaq-Listing-Standards aus einer Mehrheit unabhängiger Direktoren zusammen und die Ausschüsse für Audits und Risikomanagement, Vergütung, Nominierungen und Governance bestehen ebenfalls aus vollständig unabhängigen Direktoren.

"Dies ist ein Wendepunkt für die Sirius Group", sagte Allan Waters, Chairman und CEO. "Öffentliche Notierung, verstärkte Diversifizierung von Aktionären unter der Führung von vier weltweit anerkannten Investmentfirmen, und ein starker, unabhängiger Vorstand werden allen Interessenvertretern zugute kommen und unser zukünftiges Wachstum anheizen."

Die Sirius Group wurde von Sidley Austin LLP und Easterly wurde von Hogan Lovells US LLP vertreten. Citigroup Global Markets Inc. fungierte als finanzieller Berater der Sirius Group.

Informationen zur Sirius Group

Die Sirius Group ist eine in Bermuda ansässige Holdinggesellschaft mit

(Rück-)Versicherungsgesellschaften in Bermuda, Stockholm, New York und London. Die Sirius Group wurde 1945 gegründet, profitiert von einem globalen Netzwerk an Niederlassungen und bietet Mehrsparten- und Rückversicherungsdienste in mehr als 140 Ländern an. Die Sirius Group verbuchte 2017 mithilfe von disziplinierten und professionellen Underwriting-Prozessen, ausgefeilter Risikobewertung und Best-in-Class-Preisgestaltung Bruttoprämien in Höhe 1,4 Milliarden USD. Die Tochtergesellschaften der Sirius Group verfügen über Kapazitäten im Bereich der Mehrsparten-(Rück-)Versicherung und nehmen eine Führungsrolle im Bereich der Schadens-, Unfall- und Krankenversicherungen sowie in anderen Versicherungsbereichen ein. Zusätzliche Informationen finden sich auf der Website der Sirius Group unter www.siriusgroup.com.

Informationen zu Easterly LLC

Easterly LLC ist eine private Assetmanagement-Holding-Gesellschaft, die Beteiligungen an Management-Firmen hält, die im Bereich der Boutique-Investments tätig sind. Die Kernkompetenz von Easterly ist es, das Wachstum von Geschäftsplattformen zu fördern. Als Partner stärkt Easterly Unternehmen durch Kapitalbildung, Unternehmensentwicklung und Aktivitäten zur strategischen Implementierung. Die Prinzipien von Easterly haben zu einer nachweisbaren Erfolgsbilanz geführt, die sich an den überdurchschnittlichen Ergebnissen für öffentliche als auch private Investoren aus diversen Sektoren messen lässt. Weitere Informationen zu Easterly erhalten Sie auf der Easterly-Website unter www.easterlycapital.com.

Informationen zu Easterly Acquisition Corp.

Easterly Acquisition Corp. ist ein vom Sponsor Easterly Acquisition Sponsor, LLC, einer Tochter der Easterly LLC, aufgelegtes Akquisitionszweckunternehmen, das Fusionen, die Übertragung von Stammkapital, Anlagenkäufe, den Aufkauf von Aktien, Umstrukturierungen oder ähnliche Aktivitäten im Zusammenhang mit Zusammenlegungen für einzelne oder mehrere Unternehmen bzw. Vermögenswerte durchführt. Easterly Acquisition Corp. erzielte mit dem Börsengang im August 2015 einen Cash-Erlös von 200 Millionen USD. Die Führungskräfte der Easterly Acquisition Corp. und einige der Direktoren sind an der Easterly LLC beteiligt. Weitere Informationen zur Easterly Acquisition Corp. erhalten Sie auf der Website unter www.easterlyacquisition.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934, unter anderem Aussagen zu Wachstumsprognosen in Bezug auf die Sirius Group. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten häufig Begriffe wie "planen", "annehmen", "erwarten", "voraussehen", "beabsichtigen", "schätzen", "glauben", "prognostizieren", "projizieren", "anstreben", "fortführen", "kann", "könnte", "wird", "möglich", "möglicherweise", "potenziell", "prädizieren", "sollte", "würde" sowie ähnliche Begriffe und Ausdrücke, wobei das Fehlen solcher Begriffe nicht gleichzeitig bedeutet, dass es sich dabei nicht um zukunftsgerichtete Aussagen handelt. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf der derzeitigen Auffassung und Erwartungshaltung der Geschäftsleitung der Sirius Group und unterliegen einer Reihe von Ungewissheiten und sich verändernden Bedingungen sowie den potenziell damit verbundenen Auswirkungen, die von den hier ausgedrückten oder angedeuteten Aussagen erheblich abweichen könnten. Es gibt keine Zusicherung, dass zukünftige Entwicklungen, denen das Unternehmen ausgesetzt ist, den prognostizierten Ereignissen entsprechen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen bergen zahlreiche Risiken, Ungewissheiten oder andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den ausdrücklich oder stillschweigend gemachten Angaben in zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Diese Risiken und Unsicherheiten beinhalten unter anderem, dass die Sirius Group mit folgenden Situationen konfrontiert sein könnte: unvorhersehbare Katastrophen oder Verluste und unternehmensschwächende Schäden; verstärkter Wettbewerb durch bestehende Versicherer und Rückversicherer und alternative Kapitalbestände wie versicherungsgebundene Fonds und besicherte Spezialversicherungen; verminderte Nachfrage in Bezug auf Versicherungs- oder Rückversicherungsprodukte der Sirius Group, Konsolidierung und zyklische Veränderungen in der Versicherungs- und Rückversicherungsbranche; inhärente Unsicherheit im Zusammenhang mit der Verlusteinschätzung und der Berechnung von Rücklagen zur Schadensregulierung, darunter Rücklagen für Asbest- und Umweltschäden und die damit verbundene Möglichkeit, dass die Rücklagen der Sirius Group nicht ausreichen, um etwaige endgültige Haftungsansprüche für Verluste abdecken zu können; schlechtere Bewertungen der Sirius Group und ihrer Tochtergesellschaften durch Ratingagenturen; begrenzte Liquidität und verringerter Handel mit Wertpapieren der Sirius Group nach der Fusion; mangelnde Anerkennung der erwarteten Vorteile der Fusion; Kosten im Zusammenhang mit der Fusion und Status der Sirius Group als börsennotiertes Unternehmen; und sonstige Faktoren, die gegebenenfalls aus der von der Sirius Group bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) eingereichten Registrierungserklärung, Formular S-4, hervorgehen. Falls eines oder mehrere dieser Risiken eintreten oder sich die dieser Mitteilung zugrundeliegenden Annahmen des Managements der Sirius Group als falsch herausstellen sollten, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen erwarteten Ergebnissen abweichen. Sofern nicht durch das geltende Gesetz oder die zuständigen Aufsichtsbehörden vorgeschrieben, übernimmt die Sirius Group keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, um Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung eintreten.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/710331/Sirius_Easterly__Logo.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Michael Papamichael
Investorenbeziehungen
(212) 312-0219

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0022