SPÖ-Parlamentsklub und Renner-Institut verleihen den Kurt Rothschild Preis 2018 - Die PreisträgerInnen

Wien (OTS/SK) - Heute am Abend wird der Kurt Rothschild Preis 2018 verliehen. Im Folgenden die PreisträgerInnen in einem kurzen Überblick. **** 

Hauptpreisträger ist der Wirtschaftswissenschafter Heinz D. Kurz. Er wird ausgezeichnet für seine zahlreichen Arbeiten zu Dogmengeschichte, historischer ökonomischer Entwicklung und ökonomischer Macht bis hin zu seinem aktuellen Themenbereich Innovation und die "Vierte Industrielle Revolution". 

Die weiteren PreisträgerInnen (in alphabetischer Reihenfolge): 

Miriam Rehm und Toralf Pusch für "Positive Effekte des Mindestlohns auf Arbeitsplatzqualität und Arbeitszufriedenheit" 

Petra Sauer für "Wie höhere Bildung Ungleichheit fördert" 

Alexander Krenek und Margit Schratzenstaller für "A European Net Wealth Tax" 

Michael Soder, Kathrin Niedermoser, Hendrik Theine und Sigrid Stagl für "Die Rolle der Arbeitnehmer/-innenvertretung in der sozial-ökologischen Transformation" 

Lisa Windsteiger für "The Redistributive Consequences of Segregation" 

Weiterführende Informationen zu den PreisträgerInnen und ihren Arbeiten finden Sie hier:

https://www.renner-institut.at/kurt-rothschild-preis/preistraegerinnen-2018/ 

Über den Kurt Rothschild Preis: 

Der Preis wurde vom SPÖ-Parlamentsklub und dem Karl-Renner-Institut ins Leben gerufen und vor zwei Jahren zum ersten Mal verliehen, um an den Doyen der österreichischen Wirtschaftswissenschaft, Kurt Rothschild, zu erinnern. Hauptpreisträger 2016 war Peter Bofinger, 2017 ging der Hauptpreis an Marcel Fratzscher. 

Prämiert werden WissenschafterInnen für Arbeiten, die sowohl in der Fachwelt diskutiert werden als auch zu einer medien-öffentlichen Debatte beitragen. Das können Bücher sein, aber genauso Beiträge in Medien, Kolumnen, Kommentare oder Blogs. Dabei geht es um neue Antworten auf die großen wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit im Geiste Kurt Rothschilds – jenseits der volkswirtschaftlichen Standardtheorie oder des ökonomischen Mainstreams. (Schluss) wf 

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008