„Bewusst gesund“ über das Karpaltunnelsyndrom, heilkräftige Wirkstoffe in Wurzeln und die Bruneck-Studie

Außerdem am 3. November um 17.05 Uhr in ORF 2: „Bewusst gesund“-Tipp zum Thema Juckreiz

Wien (OTS) - Christine Reiler präsentiert im ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ am Samstag, dem 3. November 2018, um 17.05 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Karpaltunnelsyndrom

Beim Autofahren, bei der Arbeit am Computer, vor allem im Schlaf – die Hände und Arme von Vera Baumgartner sind immer eingeschlafen. Vor acht Jahren hat ihr Martyrium begonnen – die hormonelle Umstellung in der Schwangerschaft dürfte das Karpaltunnelsyndrom verursacht haben. Aber die Ursachen, warum es zu einer Verengung des Nervenkanals im Handgelenk kommt, sind nicht vollständig geklärt. Man kann allerdings mit diversen konservativen Therapien Abhilfe schaffen. Bei der zweifachen Mutter war die Einengung der Nerven allerdings schon so weit fortgeschritten, dass nur mehr eine Operation infrage kam. Gestaltung: Steffi Zupan.

Wurzelkraft

Im Herbst beginnen sich die Lebenssäfte der Pflanzen in ihre Speicherorgane zurückzuziehen. Die heilkräftigen Wirkstoffe befinden sich dann zumeist in den Wurzeln. Wenn die oberen Pflanzenteile absterben, ist die beste Zeit, diese Wurzelkräfte zu ernten. Ob Beinwell für starke Knochen oder Baldrian für starke Nerven – jede Wurzel hat besondere Eigenschaften, weiß Kräuterfrau Carina Vetchy. Dabei ist es wichtig, immer nur so viele Wurzeln auszugraben wie notwendig, denn was man mit der Wurzel ausreißt, ist tatsächlich abgestorben. Gestaltung: Karin Fürhapper.

Bruneck-Studie

Im Südtiroler Pustertal gibt eine kleine Gemeinde, in der Großes geleistet wird – und zwar nicht nur für die medizinische Wissenschaft, sondern auch für die Gesundheit der lokalen Bevölkerung. Die Bruneck-Studie, bei der bereits seit 1990 500 Frauen und 500 Männer aus der Südtiroler Gemeinde regelmäßig nach ihren Lebensgewohnheiten befragt und gründlich untersucht werden, brachte Erkenntnisse über gesunde oder ungesunde Ernährung, aber auch den immensen Nutzen von Bewegung oder den Verzicht auf das Rauchen. Aber nicht nur bahnbrechende wissenschaftliche Erkenntnisse sind aus der Studie erwachsen, auch die Gesundheit der Bevölkerung wurde entscheidend verbessert – 20 Prozent weniger Herzinfarkte und Schlaganfälle bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind das beeindruckende Resultat der Studie. Gestaltung: Christian Kugler.

„Bewusst gesund“-Tipp zum Thema Juckreiz

Jeder weiß, wie unangenehm es ist, wenn ein Insektenstich oder Ausschlag heftig juckt. Das lässt sich gut behandeln und geht schnell vorbei. Es gibt aber auch Menschen, die unter ständigem Juckreiz leiden. Frau Renate hat seit Jahren brachioradialen Pruritus. Sie will wissen, was sie gegen den chronischen Juckreiz tun kann. Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn beantwortet Fragen der Zuseherinnen und Zuseher.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002