98,37 Prozent für Gruber am Parteitag

Überwältigendes Ergebnis für Martin Gruber bei der Wahl zum Landesparteiobmann: „Ich bin von Herzen dankbar für das Vertrauen und mir meiner Verantwortung bewusst.“

Velden (OTS) - „Packen wir es an!“ So reagiert Martin Gruber auf überwältigende 98,37 Prozent von 306 Delegierten bei seiner Wahl zum Parteiobmann der Kärntner Volkspartei. Von Herzen dankbar sagt er zu den anwesenden Gästen in Velden: „Ich will mit euch gemeinsam Kärnten verändern.“

Das Ergebnis sei ein eindeutiges Zeichen für die neue Geschlossenheit der Volkspartei in Kärnten. Es zeige, „dass wir zusammenstehen“, so Gruber. Denn: „Nur wenn wir uns nicht auseinander dividieren lassen, sind wir erfolgreich!“ Das habe man aus der Vergangenheit gelernt, und genau das will er nun in der Partei umsetzen: „Gemeinsam machen wir die Volkspartei wieder zu einer Erfolgspartei!“

Nach den Turbulenzen des heurigen Frühjahrs gelte es nun die Zukunft zu blicken. „Wir sind mit dem neuen Team optimal aufgestellt“, ist Gruber überzeugt. Es zeige die Vielfalt an fachlichen Expertisen und gebe auch jeder Region Kärntens eine starke Stimme in den Entscheidungsgremien. „Wir haben Menschen im Team, die einander kennen, mögen und sich in ihren Stärken ergänzen“, so Gruber weiter. „Gemeinsam bringen wir das Land an die Spitze – das haben sich die Kärntnerinnen und Kärntner verdient.“

Trotz des sensationellen Ergebnisses ist der ÖVP-Familie am heutigen Tag nicht zum Feiern zumute. „Wir alle haben die Bilder der Verwüstung, die sich durch breite Teile Kärntens gezogen haben, vor unseren Augen“, so Gruber zur Unwetter-Situation. „Deshalb stehe ich hier voll Respekt und Dankbarkeit für die Leistung unserer Einsatzkräfte und freiwilligen Helfer.“ Dieses Engagement ist das wohl stärkste Zeichen von Solidarität, das es in einer Gesellschaft geben kann. Viele sind nur beim Parteitag in Velden, weil tapfere Frauen und Männer die Wege frei geräumt haben. Andere konnten nicht kommen, weil sie in ihren Gemeinden gebraucht werden.

Gruber bittet um Verständnis, dass es keine gemeinsame Feier gibt. Er selbst bricht direkt auf, um sich – gemeinsam mit Bundeskanzler Sebastian Kurz und Ministerin Elli Köstinger – in betroffenen Gebieten einen Überblick über die Lage zu verschaffen und den Einsatzkräften zu danken.

Zu Martin Grubers Stellvertretern wurden am Parteitag in Velden gewählt: Katja Morgenstern (Bezirk Spittal), Ronny Rull (Bezirk Hermagor), Alfred Altersberger (Bezirk Villach-Land) und Elisabeth Köstinger (Bezirk Wolfsberg).

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
8. Mai Straße 47/2
9020 Klagenfurt
+43 (0)463 5862
landespartei@oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0003