Krebsmedikament: Novartis Produkt sicher und weiterhin für Patienten verfügbar

Chargen SMO18 und SAD42 eines Parallel-Importeurs von Behörde als mögliche Fälschung zurückgerufen // Auf Beschriftung des Blisters achten

Wien (OTS) - Aktuell informiert die österreichische Arzneimittelbehörde AGES, dass die von den Firmen Haemato Pharm GmbH und Abacus Medicine A/S parallelimportierten Chargen „Jakavi 15 mg Tabletten“ mit den Chargennummern „SMO18“ und „SAD42“ derzeit in Österreich wegen eines Verdachts auf Fälschung zurückgerufen werden. Das gefälschte Produkt kann über die Chargennummer „SMO18“ oder „SAD42“, die auf der Rückseite vom Blister zu finden ist, identifiziert werden. Die vom Rückruf betroffenen Chargen wurden nicht von Novartis hergestellt oder freigegeben.

Wir informieren hiermit, dass die restlichen Chargen „Jakavi 15 mg Tabletten“, welche für den österreichischen Markt von Novartis freigegeben wurden, allen Qualitätsmerkmalen entsprechen und nicht vom Rückruf betroffen sind. Die Versorgung der Patienten ist sichergestellt. Die Patientensicherheit ist unsere oberste Priorität und wir verpflichten uns sicherzustellen, dass alle unsere vermarkteten Produkte die höchsten Qualitätsstandards erfüllen.

Im Zuge des in der EU geltenden freien Warenverkehrs, können Apotheker und Großhändler auch Arzneimittel aus anderen EU Ländern beziehen. Wir können jedoch für die Qualität dieser parallelimportierten Arzneimittel nicht garantieren.

Diese Angelegenheit wurde bereits an die österreichische Kriminalpolizei und dem Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (AGES/BASG) übergeben.

Weitere Informationen dazu und Empfehlungen des BASG für Patientinnen und Patienten finden Sie auf der Website des Bundesamts für Sicherheit im Gesundheitswesen unter: https://www.basg.gv.at/news-center/news/

Über Novartis

Novartis will neue Wege finden, um Menschen zu einem längeren und besseren Leben zu verhelfen. Als ein führendes globales Pharmaunternehmen nutzen wir wissenschaftliche Innovationen und digitale Technologien, um bahnbrechende Therapien in Bereichen mit grossem medizinischen Bedarf zu entwickeln. Dabei gehören wir regelmässig zu jenen Unternehmen, die weltweit am meisten in Forschung und Entwicklung investieren. Die Produkte von Novartis erreichen global nahezu eine Milliarde Menschen, und wir suchen nach neuen Möglichkeiten, den Zugang zu unseren neuesten Therapien zu erweitern. Weltweit sind bei Novartis rund 125 000 Menschen aus 140 Nationen beschäftigt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.novartis.com.

Rückfragen & Kontakt:

Novartis Oncology
onkologie.info@novartis.com
+43 (1) 866 57 0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOP0001