Bezirksmuseum 14: „Penzing und der Rest der Welt“

Neue Gemälde-Schau: Eröffnung am Dienstag um 19.00 Uhr

Wien (OTS/RK) - Seit September 2018 war der Saal im Bezirksmuseum Penzing (14., Penzinger Straße 59) wegen Renovierungsarbeiten gesperrt. Jetzt hat der Festsaal eine sanierte Decke und eine erneuerte Beleuchtung und steht wiederum für Ausstellungen zur Verfügung. Die erste Schau im „neuen“ Festsaal“ hat den Titel „Penzing und der Rest der Welt“ und es werden Arbeiten der im 14. Bezirk lebenden und malenden Künstlerinnen Heidrun Karlic und Antonia Schüller gezeigt. Die frei zugängliche Vernissage am Dienstag, 23. Oktober 2018, beginnt um 19.00 Uhr. Letzter Tag der Schau: Mittwoch, 26. Juni 2019. Auskunft: Telefon 897 28 52 (während der Öffnungsstunden).

Zutritt frei: Mittwoch (17.00 bis 19.00 Uhr) und Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr), Infos: bm1140@bezirksmuseum.at

Heidrun Karlic ist eine emeritierte Universitätsprofessorin und Molekularbiologin. Antonia Schüller war Angestellte und zuletzt als Fremdenführerin („Austrian-Guide“) tätig. Mittlerweile sind beide Damen im Ruhestand und haben vermehrt Zeit für die Kunst. Karlic hat im April 2018 für ihr künstlerisches Schaffen einen Preis („Arte Noah“) erhalten. Die zwei Malerinnen zeigten ihre Werke schon mehrfach in Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen der Öffentlichkeit. In der aktuellen Schau legt Heidrun Karlic stimmungsvolle Motive aus Penzing vor. Antonia Schüllers Bilder werden geprägt durch „Reisen in die weite Welt“, zum Beispiel nach New York. Das Museum ist Mittwoch (17.00 bis 19.00 Uhr) und Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) offen. Generell ist der Eintritt frei. Das ehrenamtliche Museumsteam (Leiter: Herbert Richter) freut sich über Spenden der Besucherinnen und Besucher. An Feiertagen und während der Schulferien sind die Schauräume geschlossen. Infos via E-Mail:
bm1140@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Penzing:
www.bezirksmuseum.at
Veranstaltungen im 14. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/penzing/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009