Preis für Integrierte Versorgung 2018 vergeben

Pernkopf, Eichtinger: Können auf unsere Palliativ- und Hospizversorgung stolz sein

St. Pölten (OTS/NLK) - Der österreichische Preis für Integrierte Versorgung wird nach 2016 heuer zum vierten Mal vergeben. Mag. Dr. Helga Zellhofer wurde im Namen der NÖ Landeskliniken-Holding für ihr Projekt PalliDoc ausgezeichnet. Die Preisverleihung des INTEGRI 2018 fand kürzlich im Rahmen der Jahrestagung des Weitmoser Kreises (Medizin & Management) in Wien statt.

Der österreichische Preis für Integrierte Versorgung wurde von CompuGroup Medical in Österreich initiiert und vom Initiativforum Integrierte Versorgung 2011 ins Leben gerufen. Die Initiative wendet sich an Organisationen, Personengruppen und Einzelpersonen, welche die Herausforderungen des Gesundheitswesens erkannt haben und helfen, diese mittels Modellen der Integrierten Versorgung zu bewältigen. Im Vordergrund stehen das Wohl und die Bedürfnisse der Patienten. Preisträger sind daher jene, die sich an den Interessen der Patienten orientieren, bestehende Verbesserungspotenziale aufzeigen, sich aber auch in der praktischen Umsetzung beweisen können.

„Es ist wichtig, dass beeindruckende Projekte, vor allem im Bereich des Gesundheitswesens, vor den Vorhang geholt werden und ausgezeichnet werden. Frau Helga Zellhofer hat ein solches Projekt eingereicht und darf, aufgrund Ihrer bedeutenden Arbeit, mit dem INTEGRI-Preis nach Hause gehen. Ich gratuliere Frau Mag. Dr. Zellhofer zu dieser besonderen Leistung“, so LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

„Niederösterreich ist bundesweiter Pionier in der Palliativ- und Hospizversorgung. Unser Ziel ist, dass Betroffene und Angehörige eine möglichst hohe Lebensqualität in der letzten Lebensphase erfahren. Der Integri-Preis für PalliDoc ist eine ehrenvolle Auszeichnung für Niederösterreichs Aktivitäten in diesem Bereich und gleichzeitig eine Bestätigung für unseren Weg in Richtung Digitalisierung im Gesundheitswesen. Mit PalliDoc unterstützen wir die Palliativteams bei ihrer unerlässlichen Arbeit und sichern eine professionelle, würdevolle und individuelle Begleitung“, betont NÖGUS-Vorsitzender Landesrat Martin Eichtinger.

Nähere Informationen: NÖ Landeskliniken-Holding, Mag. Bernhard Jany, Telefon 02742/9009-11600, E-Mail bernhard.jany@holding.lknoe.at, www.lknoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005