ORF III am Freitag: „Trautmann“-Doppel mit „Bumerang“ und „Die Hanno Herz Story“

Außerdem: Start für „Arme Millionäre“, drei Folgen „Julia – eine ungewöhnliche Frau“

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information startet sein Programm am Freitag, dem 12. Oktober 2018, mit drei weiteren Folgen (11-13) der ORF-Produktion „Julia – eine ungewöhnliche Frau“ anlässlich Christiane Hörbigers 80. Geburtstag. Zu sehen sind die Episoden „Gerüchte“ (9.00 Uhr), „Ehrlich währt am längsten“ (9.50 Uhr) und „Späte Wahrheit“ (10.40 Uhr).

Im Hauptabend präsentiert die Leiste „Der Österreichische Film“ die zwei letzten Produktionen der zehnteiligen ORF-Kultreihe „Trautmann“. In „Bumerang“ (20.15 Uhr) rollt der Wiener Kieberer Trautmann (Wolfgang Böck) gemeinsam mit seinen Kollegen „Burschi“ Dolezal (Simon Schwarz) und Moni Tränkler (Monica Weinzettl) die Geschichte einer verjährten Entführung neu auf. Anlass dazu gibt die Haftentlassung von Vickerl Stedronsky (Karl Markovics), der einst einen vermögenden Fabrikanten entführte und nach der Lösegeldübergabe als einziger Täter gefasst und verurteilt wurde. Der inzwischen pensionierte Oberst Geyer (Otto Tausig) heftet sich deshalb mit Trautmann an Stedronskys Fersen, um herauszufinden, bei wem der Täter nun seinen Teil der Beute einfordert. Für Geyer endet die Verfolgungsjagd tödlich, Trautmann wird lebensgefährlich verletzt. Am Beginn der finalen Folge „Die Hanno Herz Story“ (21.50 Uhr) liegt der angeschossene Trautmann im Koma: In seiner Fantasie durchlebt er nochmals seinen ersten Fall, einen Frauenmord, der seinerzeit ungelöst zu den Akten gelegt werden musste. Schlagerstar Hanno Herz (Robert Palfrader), den Trautmann damals als Täter verdächtigte, hatte aber ein wasserdichtes Alibi. Für Drehbuch und Regie beider Filme zeichnet wieder Thomas Roth verantwortlich.

Danach startet in ORF III die vom ORF koproduzierte Serie „Arme Millionäre“ mit Sky du Mont, Andrea Sawatzki, Mavie Hörbiger und Maxi Warwel. In der ersten Folge „Zurück auf Anfang“ (23.25 Uhr) verliert die Hotelier-Millionärsfamilie Gabriel von einem Tag auf den anderen alles: Vermögen, Job, Haus, alles weg! Ein Wort, das die Gabriels früher nicht einmal auszusprechen wagten, bestimmt von jetzt an ihren Alltag: Armut. Also raus aus der Luxusvilla und rein ins triste Hochhaus! Nach der anfänglichen Verzweiflung versucht sich die Familie mit ihrem neuen Leben zu arrangieren. Denn zwei Dinge lassen sich die Gabriels nicht nehmen: ihre Würde und ihren unbedingten Lebenswillen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004