Liste Pilz/Kolba: Über 9000 Unterzeichner unterstützen Petition für Cannabis in der Medizin

Team Bürgerrechte der Liste Pilz wird auf der Hanf-Messe Cultiva weiter Unterschriften sammeln

Wien (OTS) - Peter Kolba hat, noch als Abgeordneter im Nationalrat, einen Entschliessungsantrag zur Liberalisierung von Cannabis in der Medizin eingebracht. Ähnlich wie in Deutschland soll es für Patienten möglich werden, auf Rezept in Apotheken neben Medizinalprodukten auf Cannabis-Basis auch Blüten der Cannabispflanze zu beziehen. Im Gesundheitsausschuss wurde beschlossen, dass das Gesundheitsministerium bis Ende des Jahres einen Bericht vorlegen möge.

 

„Ich fürchte, dass da ein wichtiges Thema nur auf die lange Bank geschoben werden soll,“ ist Peter Kolba, selbst Schmerzpatient (PNP) und Leiter des Team Bürgerrechte der Liste Pilz, überzeugt. „Daher habe ich auch eine Petition gestartet, um den öffentlichen Druck zu erhöhen.“

 

Die Petition „Cannabismedizin“ auf der Web-Site www.openpetition.eu/!cannabismedizin wurde bislang von mehr als 9000 Personen unterzeichnet. Das Ziel sind 18.000 Unterschriften.

 

„Wir werden die Hanfmesse Cultiva (12.-14.10.2018, Vösendorf Eventpyramide) nutzen, um weitere Unterschriften zu sammeln und auf das Thema aufmerksam zu machen,“ kündigt Kolba an. „Schmerz- und Krebspatienten sind häufig betagte Menschen, die nicht noch jahrelang auf akademische Diskussionen warten können. Was in Deutschland von allen Parteien beschlossen wurde, muss auch in Österreich möglich sein.“

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Peter Kolba,
Leiter Team Bürgerrechte der Liste Pilz,
+43 660 2002437

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PLZ0001