BFG-Tag 2018 in Linz

Nach 2016 fand heuer zum zweiten Mal der BFG-Tag auf der JKU in Linz statt. Auch heuer wieder wurde diese einzigartige Fortbildungsveranstaltung ein voller Erfolg.

Wien/Linz (OTS) - Von 3.-4.10.2018 fand heuer zum zweiten Mal, nach 2016, der BFG-Tag in Zusammenarbeit mit der Johannes-Kepler-Universität in Linz statt.

Mit über 190 Teilnehmerinnen und Teilnehmern stoß diese einzigartige Fortbildungsveranstaltung erneut auf großes Interesse. Der BFG-Tag wird von Richterinnen und Richtern des Bundesfinanzgerichtes ebenso besucht wie von Vertreterinnen und Vertreter der Finanzverwaltung bzw der steuerberatenden Berufe. 

Umfangreiches Fachprogramm

In den zwei Tagen der Veranstaltung erwartete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch heuer wieder ein umfangreiches Fachprogramm aus nahezu allen Gebieten des Abgabenrechts.

Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch den Vizerektor der JKU, Herrn Univ. Prof. Dr. Andreas Janko, den Institutsvorstand des Steuerrechtsinstituts, Herrn Univ. Prof. DDr. Georg Kofler, LL.M. und der Präsidentin des Bundesfinanzgerichtes, Frau Dr. Daniela Moser, widmete sich der erste Themenblock dem Einkommensteuerrecht. In diesem wurden Spezialfragen und Neuerungen zum DBA-Liechtenstein, zu verdeckten Ausschüttungen, zur Immobilienertragsteuer und zur Besteuerung von Kapitalvermögen behandelt. Im Anschluss widmete sich der Themenblock Körperschaftsteuer den Sonderfragen zum Mantelkauf, umgründungsteuerrechtlichen Problemen, aktuellen Trends in der Rechtsprechung und der KESt-Entlastung von EU-Holding-Gesellschaften. Am Nachmittag wurden im Themenblock Verfahrensrecht sodann aktuelle Neuerungen durch das JStG 2018, der Problemkreis einer unterlassenen Beschwerdevorentscheidung sowie Aktuelles zur Verfahrenshilfe behandelt.

Der zweite Tag startete mit einer Rundschau über jüngste Erkenntnisse der Abgabensenate durch Herrn Sen. Präs. Univ. Prof. Dr. Nikolaus Zorn. Sodann widmete sich der Themenblock Gebühren und Verkehrssteuern zahlreichen Spezialfragen aus der einschlägigen Rechtsprechung von BFG und VwGH. Den Abschluss der Veranstaltung bildete der Themenblock Umsatzsteuer. In diesem wurden Spezialfragen im Zusammenhang mit dem Verzicht auf die Steuerbefreiung bei Vermietung, Pauschalpreisen in der Umsatzsteuer, der Tätigkeit einer Legastenie- und Dyskalkulietrainerin und Praxishinweise zur jüngsten USt-Rechtsprechung des BFG erörtert.

Die intensive Diskussion zu einzelnen Vortragsthemen zeigte auch heuer wieder das große Interesse an einer fachlichen Auseinandersetzung an der Schnittstelle von Rechtsprechung, Wissenschaft und Beratungspraxis.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesfinanzgericht
Dr. Peter Unger
Pressesprecher
Tel.: +43 (0) 50250 577010 oder
Tel.: +43 (0) 50250 577012
Fax: +43 (0) 50250 5977000
E-Mail: presse@bfg.gv.at
Internet: www.bfg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013