Grüne: LR ANSCHOBER: Bundesregierung verspielt die Zukunft unserer Kinder

Kommt mit dem Klimaplan bis Jahresende keine wirksame Klimaoffensive, dann wird ein Volksbegehren unausweichlich - Klimagipfel in Linz am 17.10

Linz (OTS) - "Der Alarmruf des gestern präsentierten Berichtes des Weltklimarates ist dramatisch, wurde weltweit gehört und führt zu neuer Bewegung im Klimaschutz. Nicht so in Österreich. Die Bundesregierung hat trotz der Tatsache, dass Österreich seit 1990 keine CO2-Einsparung geschafft hat, trotz der Tatsache, dass Österreich in der EU damit eines der Schlusslichter ist und weit von den Klimazielen für 2030 entfernt ist, ein klares "Nur weiter so" formuliert. Das ist beschämend und alarmierend. Denn meint die Bundesregierung das ernst, wird auch in den nächsten Jahren keine echte Klimaoffensive gestartet, dann verspielt sie die Zukunft unserer Kinder", warnt Oberösterreichs Klimaschutzlandesrat Rudi Anschober.
"Es braucht bis Jahresende einen österreichischen Klimaplan, der laut EU-Regeln bis Jahresende nach Brüssel übermittelt werden muss. Er muss alle konkreten Maßnahmen enthalten, die die notwendigen Emissionssenkungen herbeiführen können. Das ist die letzte Chance für die Klimapolitik der Bundesregierung. Wird es damit wieder nichts, bleibt es bei Alibimaßnahmen und kommen keine Steuerreform, kein ein Ende der klimaschädigenden Milliardensubventionen, keine Beschleunigung der Energiewende und keine konsequente Verkehrswende, dann muss die Regierung zur Klimaoffensive gezwungen werden - dann ist ein Volksbegehren für Klimaschutz in Österreich unausweichlich". so Anschober abschließend.

Um die Dramatik der Situation aufzuzeigen, holt Anschober die Top-Klimaexpert/innen zum ersten oberösterreichischen Klimagipfel am 17. Oktober ins Linzer Schlossmuseum. Prof. Stefan Rahmstorf, Dr. Helga Kromp-Kolb, Dr. Karl W. Steininger und Dr. Jürgen Schneider geben einen Überblick über die neuesten Erkenntnisse zum Klimawandel und zur aktuellen Klimaschutzpolitik.

Anmeldung zum Klimagipfel unter:
https://www.land-oberoesterreich.gv.at/205565.htm

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen Oberösterreich, Mag. Markus Gusenbauer, Pressereferent, Tel.: 0664/831 75 36, mailto: max.gusenbauer@gruene.at, http://www.ooe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRO0001