„Kunstverein Klangwerk“-Abend im Bezirksmuseum 8

Wien (OTS/RK) - Hans Tschiritsch, Wiener des Jahrgangs 1954, ist Instrumentenerfinder, Klangforscher, Komponist und Musikant. Der rührige Obmann im „Kunstverein Klangwerk“ setzt sich für eine lebendige Gegenwartskultur ein. Am Dienstag, 9. Oktober, organisiert der Verein im Saal des Bezirksmuseums Josefstadt (8., Schmidgasse 18) einen Kultur-Abend mit dem Titel „Stellt euch vor es ist Kunst und Alle gehen hin“. Um 19.30 Uhr fängt das „Konzert & Performance“-Programm an. Der Zutritt ist frei. Information: Telefon 403 64 15 (Ehrenamtliche Museumsleiterin: Maria Ettl) bzw. E-Mail bm1080@bezirksmuseum.at.

Tonkünstler-Info im Internet: www.tschiritsch.com/

Jelena Poprzan (Viola), Heidelinde Gratzl (Akkordeon), Pamelia Stickney (Cello), Aisha Eisa (Tanz), Eldis La Rosa (Saxophon) und Hans Tschiritsch höchstpersönlich (Kompositionen, diverse Klangwerkzeuge) sorgen mit außergewöhnlichen Darbietungen für Kurzweil. Neben vielerlei Auftritten im Inland und Ausland hat Maestro Tschiritsch mehrfach CDs veröffentlicht, darunter die Alben „NoMaden des Seins“ (2016) und „Tschiritsch‘s Urwerk Nr. 3“ (2000). Das Konzert im Museum wird seitens des Bezirkes und von „Wien Kultur“ unterstützt. Wissenswertes über Tschiritsch und die „Klangwerk“-Vereinigung ist im Internet zu finden. Ein Blick lohnt sich: www.tschiritsch.com/.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Josefstadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007