Theater, Tanz, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Der Tod ist ein Wiener“ in Langenlois bis „Die Rose von Stambul“ in Blindenmarkt

St. Pölten (OTS/NLK) - Am Mittwoch, 10. Oktober, kombiniert die von DUM, dem Ultimativen Magazin, veranstaltete Reihe „Literatur im Kino" im Vierzigerhof in Langenlois den Film „Taxi für eine Leiche“, Wolfgang Murnbergers Verfilmung des Kriminalromans „Ende der Vorstellung“ von Edith Kneifl, mit einer Lesung der Autorin aus ihrem neuen Werk „Der Tod ist ein Wiener“. Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 0664/4327973 und www.dum.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 10. Oktober, blickt Katrin Unterreiner im Rahmen der Ausstellung „Baden Zentrum der Macht 1917 - 1918“ im Kaiserhaus Baden in ihrem Vortrag „Meinetwegen kann er gehen – Kaiser Karl und das Ende der Habsburgermonarchie“ in den Herbst 1918 zurück. Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Kaiserhaus Baden unter 02252/868 00-580, e-mail kaiserhaus@baden.gv.at und www.kaiserhaus.baden.at.

Im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten wird am Mittwoch, 10. Oktober, Johann Nestroys Komödie „Der Zerrissene“ in der Inszenierung von Sabine Derflinger wiederaufgenommen. Am Freitag, 19. Oktober, gibt es einen weiteren Termin; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/908080-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Am Mittwoch, 10. Oktober, gastiert auch das Dachtheater mit „Iss‘ die Gans Auguste nicht“, einer Geschichte über das Überleben und die Bedeutung tiefer Freundschaft, im Theater Forum Schwechat; Beginn ist um 9 und 10.30 Uhr. Am Samstag, 13. Oktober, folgt ab 20 Uhr die Vorpremiere von „Science Busters – Ganzheitliches Halbwissen“ mit Martin Puntigam, Elisabeth Oberzaucher und Martin Moder. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

Im Rahmen der Badener „Herbstbuchwoche“ lädt das Theater am Steg in Baden am Donnerstag, 11. Oktober, ab 19 Uhr unter dem Motto „Komm und horch zu“ zu Unterhaltung bei Humor und Musik; Eintritt: freie Spende. Nähere Informationen beim Beethovenhaus Baden unter 02252/254488.

Im Haus der Kunst wiederum präsentiert Daniela Meisel am Donnerstag, 11. Oktober, ab 19.30 Uhr ihren Roman „Wovon Schwalben träumen“. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Haus der Kunst unter 02252/86800-550 und e-mail haus-der-kunst@baden.gv.at.

Ab 20.15 Uhr geht dann am Donnerstag, 11. Oktober, in Baden im Cinema Paradiso der mittlerweile bereits zehnte „Philoslam“ über die Bühne. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Cinema Paradiso Baden unter 02252/256225 und www.cinema-paradiso.at/baden.

In der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk ist am Donnerstag, 11. Oktober, ab 16 Uhr das Theater Heuschreck mit seinem „Drachen-Zirkus“, einer Theaterproduktion für Kinder ab drei Jahren, zu Gast. Am Freitag, 12. Oktober, liest dann Uli Brée ab 20 Uhr aus seinem Buch „Schwindelfrei. Frauen sind gar nicht so, sie sind ganz anders ...“. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Im Jugendhaus Eggenburg präsentiert sich Fredi Jirkal am Freitag, 12. Oktober, als „Der Heimwerkerprofi“; der gleichnamige Kabarettabend beginnt um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02984/3122, e-mail jugendhaus@khaus.at und www.khaus.at.

Im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf gastiert am Freitag, 12. Oktober, der Entertainer Tricky Niki mit „Hypochondria – Alles wird (wieder) gut!“, seinem dritten Solo-Programm. Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Im Festspielhaus St. Pölten steht am Samstag, 13. Oktober, mit „Carmen(s)“ eine unkonventionelle Interpretation von Prosper Mérimées Novelle durch den französischen Choreografen José Montalvo auf dem Spielplan. Die Musik dazu pendelt zwischen Flamenco, Hip-Hop, iranischer Dudelsackmusik, arabisch-andalusischen Klängen und koreanischer Perkussionkunst. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

„Rund um den Wein“ geht es mit Wolfgang Böck am Samstag, 13. Oktober, im Dorfgemeinschaftshaus Mühldorf in der Wachau. Der Schauspieler präsentiert dabei ab 20 Uhr seine ganz persönliche Auswahl humorvoller Texte verschiedener Autoren. Nähere Informationen und Karten unter 02732/90 00-81 50 und www.muehldorf-wachau.at.

Zwischen Puppenspiel, Texten und Musik bewegt sich der Abend „Anmerkung zur Umgebung“ mit Christoph Bochdansky und Martin Ptak am Samstag, 13. Oktober, ab 20 Uhr im Gasthof Zwei Linden in Hohenberg. Nähere Informationen und Karten unter 02762/524 81 und 02767/711 68, e-mail info@zweilinden.at und www.zweilinden.at.

Das kommende Zeitzeugen-Forum „Erzählte Geschichte“ im Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich in St. Pölten widmet sich am Dienstag, 16. Oktober, ab 18 Uhr dem „Jahrhundert der Frauen“. TV-Ikone Chris Lohner und Katharina Straßer, Leiterin der Literaturedition NÖ, analysieren dabei im Gespräch mit Reinhard Linke den Weg vom Erkämpfen des Frauenwahlrechts bis heute. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02742/9080 90-998, e-mail anmeldung@museumnoe.at und www.museumnoe.at.

Ebenfalls am Dienstag, 16. Oktober, veranstaltet die NÖ Landesbibliothek in St. Pölten ab 14 Uhr den Thementag „Burgenforschung in Niederösterreich“: Mag. Dr. Thomas Kühtreiber referiert dabei zum Thema „Von Erdhügeln und Felsennestern, Edelhöfen und Stadtresidenzen: Eine kleine Runde durch die Vielfalt niederösterreichischer Adelssitze im Mittelalter", Dr. Christine Mochty-Weltin beleuchtet „Das Projekt ‚Wehrbauten und Adelssitze in Niederösterreich‘“ und Mag. Roland Filzwieser spricht über „Burg und Herrschaft Scharfeneck am Leithagebirge aus landschaftsarchäologischer und historischer Perspektive“. Nähere Informationen und Anmeldungen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12835, e-mail post.k2veranstaltungen@noel.gv.at und www.aufhebenswert.at.

Schließlich läuft noch bis Sonntag, 28. Oktober, bei den „Herbsttagen Blindenmarkt“ Leo Falls Operette „Die Rose von Stambul“ in einer Inszenierung von Isabella Gregor, die musikalische Leitung liegt in den Händen von Kurt Dlouhy. Gespielt wird in der Ybbsfeldhalle in Blindenmarkt jeweils Freitag ab 19.30 Uhr (bzw. am 26. Oktober ab 16 Uhr), Samstag ab 15 und 19.30 Uhr (bzw. am 27. Oktober nur ab 19.30 Uhr) sowie Sonntag ab 17 Uhr. Dazu kommen am Donnerstag, 11. Oktober, ab 15.30 Uhr unter dem Motto „Helfen mit Kunst“ eine Vorstellung für benachteiligte Menschen, am Freitag, 19. Oktober, ab 22 Uhr ein „Nachtcafé“ der Musikschule Ybbsfeld im Café Sol, am Sonntag, 21. Oktober, ab 11 Uhr die humoristisch-musikalische Reise „So dreht sich alles um die Welt“ sowie am Dienstag, 23. Oktober, ab 19.30 Uhr „Die K&K Nacht“ mit Walter Kammerhofer, Tanja Ghetta, Manuel Thalhammer und Marcik & Pils. Nähere Informationen und Karten bei den „Herbsttagen Blindenmarkt“ unter 07473/666 80 und 07473/22 17 18, e-mail karten@herbsttage.at und www.herbsttage.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005