Beamten nehmen mutmaßlichen Einbrecher fest und ordnen weiteren Einbruch zu

Wien (OTS) - Datum: 06.10.2018
Uhrzeit: 01:10 Uhr
Adresse: 7., Kaiserstraße bzw. 6., Wallgasse

Im Zuge eines Schwerpunkts des Stadtpolizeikommandos Josefstadt bemerkten vier Beamten in der Kaiserstraße einen Mann, der mit Füßen gegen die Glasschiebetüre eines Geschäfts trat. Als der 42-Jährige die Beamten erblickte, versuchte er zu flüchten, konnte aber kurz darauf angehalten und wegen des Verdachts des versuchten Einbruchsdiebstahls festgenommen werden. Der Österreicher bestritt die Tat heftig und teilte mit, dass er nur am Weg nach Hause gewesen sei. Eine Videoauswertung bestätigte jedoch den Verdacht – es war darauf eindeutig zu erkennen, wie der Tatverdächtige versucht hatte, die Schiebetüre aufzudrücken und mehrmals gegen dieses trat. Im Zuge der Amtshandlung konnte dem 42-Jährigen auch ein weiterer versuchter Einbruchsdiebstahl nachgewiesen werden. Gegen 00:50 Uhr hatte er das Fenster eines Geschäfts in der Wallgasse eingeschlagen, war jedoch ohne Beute geflüchtet. Der mögliche Zusammenhang beider Taten konnte von Beamten der Spurensicherung aufgrund der exakt übereinstimmenden Schuhsohlenabdrücke, die an beiden Tatorten gesichert wurden, festgestellt werden. Der mutmaßliche Einbrecher, der möglicherweise dem Suchtgiftmilieu zuzuordnen sein könnte, befindet sich in Haft. Weiterer Ermittlungen laufen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005