„IM ZENTRUM“: Das Erbe des Jörg Haider – Was blieb vom politischen Phänomen?

Am 7. Oktober um 22.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Vor zehn Jahren ist Jörg Haider bei einem Autounfall in Kärnten ums Leben gekommen. Der ehemalige FPÖ-Chef und Kärntner Landeshauptmann hat Österreichs Politik über Jahrzehnte geprägt wie nur wenige andere. Ein Polit-Talent, das keinen kalt ließ. War er ein Aufrührer, ein Demagoge, ein Vorkämpfer gegen verkrustete Strukturen? Oder ein Grenzgänger zwischen Provokation und Taktik?
Wie wirkt seine Politik heute nach? War Haider quasi der Erfinder des Rechtspopulismus in Österreich? Wie unterscheidet sich die aktuelle Politik der Freiheitlichen Partei vom Kurs Jörg Haiders? Und wie ist die Hinterlassenschaft Haiders insgesamt zu beurteilen, die heute zum Teil in Gerichtssälen und Untersuchungsausschüssen aufgearbeitet wird?
Darüber diskutieren am Sonntag, dem 7. Oktober 2018, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM“:

Heinz-Christian Strache
Vizekanzler und Bundesparteiobmann FPÖ

Josef Cap
ehem. Klubobmann SPÖ

Dieter Böhmdorfer
Rechtsanwalt und ehem. Justizminister

Stefan Petzner
PR- und Politikberater, Weggefährte Haiders

Eva Rossmann
Autorin und Journalistin

Anlässlich des 10. Todestages von Jörg Haider widmet sich am 9. Oktober auch der „Report“ in einem Beitrag ebenso diesem Thema wie am 11. Oktober die „Menschen und Mächte“-Dokumentation: Jörg Haider – 10 Jahre Tod eines Grenzgängers“ von Gerhard Jelinek. Auch ORF III setzt einen Schwerpunkt – am 11. Oktober u. a. mit einer „Politik live“-Sendung samt Diskussion und Doku und am 13. Oktober mit einem dreiteiligen Themenabend.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0015