ORF III am Wochenende: „ORF-Lange Nacht der Museen 2018“ mit Live-Einstiegen und Dokus

Außerdem: live-zeitversetzte Verleihung „Christine-Lavant-Preis 2018“, „Der Rosenkavalier“ in „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“

Wien (OTS) - Am Samstag, dem 6. Oktober 2018, steht anlässlich der 19. „ORF-Lange Nacht der Museen“ in ORF III Kultur und Information alles im Zeichen der österreichischen Museenlandschaft. ORF III meldet sich ganztags aus dem Wiener MuseumsQuartier mit zahlreichen Live-Einstiegen und einer 45-minütigen Sondersendung im Hauptabend, bei der hochkarätige Gäste erwartet werden. Weiters stehen Dokumentationen mit Karl Hohenlohe über die spannendsten Ausstellungen und Museen quer durch Österreich auf dem Programm. Am Sonntag, dem 7. Oktober, präsentiert ORF III am Vormittag einen Schwerpunkt zum „Christine-Lavant-Preis 2018“ inklusive live-zeitversetzter Übertragung der Verleihung im ORF RadioKulturhaus sowie im Hauptabend den Strauss-Klassiker „Der Rosenkavalier“ in „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“.

Samstag, 6. Oktober 2018: 19. „ORF-Lange Nacht der Museen 2018“

Der ORF-III-Programmtag zur „Langen Nacht der Museen“ beginnt bereits um 8.55 Uhr mit der Doku „Das neue Dom Museum Wien“. Weitere Highlights sind „Die Friedensidee im Museum“ (9.40 Uhr) zum 200-Jahre-Jubiläum von „Stille Nacht, Heilige Nacht“, „Haus der Geschichte – ‚100 Jahre Republik Österreich 1918–2018‘“ (13.35 Uhr), neue Folgen von „Was schätzen Sie ..?“ (19.25 Uhr) und „Aus dem Rahmen: 1918 und des Kaisers Schätze – Geschichten um das Haus der Geschichte“ (21.05 Uhr). Um 16.45 Uhr melden sich die ORF-III-Moderatoren Ani Gülgün-Mayr, Peter Fässlacher und Karl Hohenlohe mit dem ersten Live-Einstieg aus dem Museumsquartier. Höhepunkt des Programmtages ist die 45-minütige „ORF III LIVE“-Sondersendung (20.15 Uhr) mit Gülgün-Mayr und Fässlacher, die live von der Hauptbühne des MuseumsQuartiers zugeschaltet sind. Unter den prominenten Gästen sind u. a.: Schauspieler und Synchronsprecher Peter Matić, Astrologin und Radiomoderatorin Gerda Rogers, Musicaldarstellerin Maya Hakvoort, Musiker Norbert Schneider sowie Thomas Schäfer-Elmayer und Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP).

Nähere Details zum gesamten Programmtag in ORF III zur „ORF-Langen Nacht der Museen“ sind unter http://presse.ORF.at/ abrufbar.

Sonntag, 7. Oktober 2018: „Pixel, Bytes & Film – Artist in Residence:
Wilma Calisir: (in)visible audience“ (9.40 Uhr), vierteiliger Christine-Lavant-Schwerpunkt inklusive Preisverleihung (ab 9.55 Uhr), „,Der Rosenkavalier‘ mit Elīna Garanča & Renée Fleming“ (20.15 Uhr)

Die Medienkunstreihe „Pixel, Bytes & Film – Artist in Residence“ (9.40 Uhr) stellt das Crossmedia-Kulturprojekt „(in)visible audience“ von Wilma Calisir vor – der Versuch, das digitale Porträt eines (un)sichtbaren Publikums zu erstellen.

Anlässlich des „Christine-Lavant-Preis 2018“ zeigt ORF III ein dreiteiliges „ORF III Spezial“ über die österreichische Schriftstellerin Christine Lavant – mit der Dokumentation „Du hast meine einfachen Wege durchkreuzt – Erinnerungen an Christine Lavant“ (9.55 Uhr), der szenischen Lesung „Vergiss dein Pfuschwerk, Schöpfer“ (10.30 Uhr) und dem neuen Porträt „Christine Lavant“ (11.15 Uhr) – und direkt danach die live-zeitversetzte Übertragung der Verleihung „Christine-Lavant-Preis 2018“ (11.30 Uhr) aus dem Großen Sendesaal des ORF RadioKulturhauses. Ausgezeichnet wird der Schweizer Schriftsteller Klaus Merz, dessen Texte von der Schauspielerin Sophie Rois gelesen werden. Die feierliche Matinee moderiert ORF-Literaturexpertin Katja Gasser.

Im Hauptabend zeigt ORF III Richard Strauss‘ Oper „Der Rosenkavalier“ (20.15 Uhr) mit Elīna Garanča und Renée Fleming in der Inszenierung der Metropolitan Opera 2017 von Robert Carsen, dirigiert von Sebastian Weigle. Weiters singen Erin Morley und Günther Groissböck.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006