NEOS Wien-Sonderlandtag zur Bildungsmisere an den Wiener Pflichtschulen

Christoph Wiederkehr: „Wir brauchen einen verpflichtenden Ethikunterricht!“

Wien (OTS) - Im heutigen Sonderlandtag, den NEOS Wien zur Bildungsmisere in Wien einberufen hat, spricht sich NEOS Wien Klubobmann Christoph Wiederkehr erneut für eine Bildungsrevolution im Wiener Pflichtschulbereich aus. Wiederkehr fordert einen verpflichtenden Ethikunterricht: „Wir sehen jetzt, dass nach jahrelangem Totschweigen durch die Wiener SPÖ endlich Lehrerinnen den Mut haben, aufzustehen und die Probleme konkret anzusprechen. Es hilft aber nichts, mit dem Kreuz gegen den Islam ins Feld zu ziehen. Wir fordern einen verpflichtenden Ethikunterricht, bei dem die Schülerinnen und Schüler nicht nur andere Religionen kennen- und verstehen lernen sollen, sondern auch Werte wie Toleranz, Rechtsstaatlichkeit oder die Gleichheit von Mann und Frau vermittelt bekommen. Das wäre ein wichtiger Schritt, um die Dialogfähigkeit an den Wiener Pflichtschulen zu fördern und Konflikte bekämpfen zu können.“

Wiederkehr fordert einmal mehr auch einen Bildungsgipfel für Wien, wo alle Akteure ohne ideologische Scheuklappen über eine große Reform im Wiener Pflichtschulbereich diskutieren sollen: „61% der Pflichtschülerinnen und Pflichtschüler erreichen die Bildungsziele in Deutsch nicht. Das ist ein Alarmsignal. Für diese Kinder wird es auch extrem schwierig am Arbeitsmarkt. Wir verlieren eine ganze Generation!“

NEOS Wien Bildungssprecherin Bettina Emmerling fordert am heutigen Internationalen Tag der Lehrerinnen und Lehrer eine Lehreroffensive für die Wiener Pflichtschulen: „Es droht gerade an den Wiener NMS ein Lehrer-Engpass, weil eine Pensionierungswelle bevorsteht und mit der neuen Ausbildung die Lehrkräfte entscheiden können, ob sie in die AHS oder in die NMS gehen wollen. Wir müssen daher Maßnahmen für die Pädagoginnen und Pädagogen setzen – gerade für Junglehrerinnen und Junglehrer. Das reicht von ständiger Begleitung und Coachings bis hin zu Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten. Hier kann und muss Wien in seinem Kompetenzbereich handeln – und zwar schnell!“, so Emmerling.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
+43 664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002