NDU-Studierende bei der Vienna Design Week: Vom Handwerker zum Bachelor-Designer mit einzigartiger Dreifach-Ausbildung – AUDIO

Audiofiles für alle Radio-Redaktionen

Wien/Niederösterreich/Vorarlberg (OTS) - Handwerk hat goldenen Boden. Und immer öfter auch einen akademischen Abschluss. Auf der New Design University (NDU) St. Pölten werden Handwerker nun zum Bachelor-Designer. Oder Designer zum Handwerker. Der Studiengang „Design, Handwerk und materielle Kultur“ ist nämlich mit einer Lehrabschlussprüfung ohne Matura möglich – und bringt eine österreichweit einzigartige 3fach-Ausbildung in Handwerk, Wirtschaften und Formgestaltung. Die ersten Jahrgänge sind bereits ins Berufsleben eingestiegen und zeigen bei der Vienna Design Week auch als Aussteller kräftig auf.    

REDAKTEURSTEXT

Aufbau zur Wiener Design Woche 2018. Flora Szurcsik kümmert sich darum, dass die Entwürfe der NDU-Studierenden am rechten Platz stehen. Auch die Ausstellungsregale entstammen der eigenen Designfeder:

OT01 0:00sec SZURCSIK Ausstellungstische [Eigentlich nur…]

Die Objekte der Designstudierenden sind von Handwerkern vom Verein Werkraum Bregenzerwald gebaut worden. Die Tischler dort setzen sich besonders mit Design-Innovationen auseinander, erklärt Thomas Geisler vom Werkraum Bregenzerwald. Allerdings nur, wenn sie auch wirtschaftlich Sinn machen:  

OT02 0:23sec GEISLER Wollen realistische Designer [Sie wollen…]

Entwürfe von Designern mit einem 360 Grad-Blick. Das ist, was die NDU im Studiengang „Design, Handwerk & materielle Kultur“ in 6 Semestern vermitteln möchte, sagt der Studiengangsleiter Stefan Moritsch.

OT03 0:41sec MORITSCH Studiengang [Ein Designstudiengang…]

Und - man muss bereit sein, selbst Hand an zu legen. Absolventin Flora Szurcsik war als gelernte Keramikerin auf die NDU gekommen.

OT04 1:13sec SZURCSIK Alle Produktionstechniken [Das ist auch…]

Die Studierenden bearbeiten aber nicht nur unterschiedlichste Materialien. Designt wurde für den Werkraum Bregenzerwald etwa auch ein Bastelbuch – womit Anwender dann selbst zum Handwerker werden können.

OT05 1:41sec SZURCSIK Bastel- & Spielebuch [Ein Spielebuch…]

Vorgestellt erstmals auf der Vienna Design Week. Genauso wie innovative Holz-Dosen für Butter und Käse - oder weitere Küchenaccessoires von den NDU-Studierenden. Flora Szurcsik:

OT06 2:00sec SZURCSIK Ausstellungsstück Mörser [Ein kleines…]

Apropos Shopverkauf: NDU-Studierende lernen auch die Wirtschaftlichkeit und die Kosten ihrer Designstücke zu berechnen. Dazu beherrscht jeder von ihnen auch ein Handwerk, sagt Studiengangsleiter Moritsch.

OT07 2:27sec MORITSCH Was lernen Studierende [Sie lernen…]

Nach Abschluss des Studiengangs stehen selbstverständlich alle weitere akademische Wege offen. Der Ausbildungszweig wendet sich einerseits an junge Menschen,

OT08 2:58sec MORITSCH Wer wird angesprochen [Die einen…]

Kreativität kennt keine Altersgrenze. Und gute Designer werden auch in Zukunft stark gefragt sein, sind auch die Vorarlberger Handwerker im Verein Werkraum Bregenzerwald überzeugt. Thomas Geisler: 

OT09 3:29sec GEISLER NDU-Nutzen für Handwerker [Der Blick…]

Die vielfältigen Arbeiten der NDU-Studierenden gibt es nach der Vienna Design Week auch bei der Ausstellung „Handwerk + Form“ im Werkraum Bregenzerwald zu sehen. Der Studiengang „Design, Handwerk und materielle Kultur“ bietet ab Oktober auch Schnuppertage zum Kennenlernen an. Infos auf www.ndu.ac.at.

***

Hinweis an die Radio-Redaktionen:

> Die Originaltöne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Redakteurs-Eintrag im Download-Fenster oder eine kurze Info an sorger@putzstingl.at

> Selbstverständlich organisieren wir für Sie auf Wunsch auch Ihre Interviewpartner zum aktuellen Thema.

Rückfragen & Kontakt:

Putz & Stingl RadioService
Harald Sorger
Tel. +43-(0)2236 / 23424-0
Mobil: +43-(0)6991 / 23424-22
E-Mail: sorger@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAU0002