Österreich und der EU-Ratsvorsitz: Wie geht´s mit der Agrarpolitik weiter?

TV-Magazin "Land und Leute" am Samstag, 13. Oktober 2018 um 16.30 Uhr in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Nach dem informellen Treffen der EU-Agrarminister auf Schloss Hof in Niederösterreich sind die für die Landwirtschaft zuständige Bundesministerin Elisabeth Köstinger und der Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich, Josef Moosbrugger, im Gespräch mit dem TV-Magazin „Land und Leute“.

Themen sind Forderungen und Ziele für eine gemeinsame Agrarpolitik der EU, die Herausforderungen für die heimische Landwirtschaft und die Erwartungen der Bauern an den österreichischen EU-Ratsvorsitz.

Die weiteren Themen der Sendung am 13. Oktober:

*Publikumsliebling gesucht.
Auch heuer kann das TV-Publikum wieder den „Land und Leute-Favoriten“ wählen – und zwar aus sechs bäuerlichen Betrieben bzw. ländlichen Initiativen, die in den kommenden Sendungen vorgestellt werden.

In der ersten Runde tritt ein Kartoffelbauer aus Kärnten, der auf 21 Sorten Erdäpfel setzt, gegen Sojabauern aus dem Burgenland an, die aus Soja handgefertigten Tofu machen.

*Rot im Glas.
Blaufränkisch, Zweigelt und St. Laurent sind die Rotwein-Aushängeschilder der burgenländischen Winzer, die heuer witterungsbedingt sehr früh gelesen haben. Weinbauern in Frauenkirchen und Gols erzählen über die Ernte und über autochthone Rebsorten.

*Ausbildung zum Fleischexperten.
Fachleute können mit einem Blick die Qualität von Fleisch bewerten – Basis dafür sind entsprechende Seminare, wie sie auch die landwirtschaftliche Fachschule Neudorf/Wildon in der Steiermark anbietet. Experten erklären, welche Kriterien dabei ausschlaggebend sind.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0002