Lebensrettung

Wien (OTS) - Datum: 26.09.2018
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Adresse: 18., Türkenschanzpark

Eine 27-Jährige brach im Türkenschanzpark während des Joggens zusammen und blieb reglos am Boden liegen. Zwei Passanten sind auf diesen Vorfall aufmerksam geworden, begannen sofort mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen und verständigten die Einsatzkräfte. Zwei Beamte der Polizeiinspektion Gersthofer Straße trafen innerhalb kürzester Zeit am Vorfallsort ein und legten den im Einsatzfahrzeug befindlichen Defibrillator an. Die Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden bis zur Übernahme der Berufsrettung Wien aufrechterhalten. Die junge Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht und befindet sich in einem stabilen Zustand.

Aufgrund der intensiven Streifentätigkeit der Polizei kann ein Einsatzfahrzeug oder eine Fußstreife in sehr kurzer Zeit an jedem Einsatzort in Wien eintreffen. Im Kampf gegen den plötzlichen Herztod werden aus diesem Grund vom Verein "PULS" in Zusammenarbeit mit der LPD Wien seit mehr als zwei Jahren sukzessive die Streifenwägen der Wiener Polizei mit Defibrillatoren ausgestattet und die Polizisten im Umgang mit dem Gerät geschult. So konnten von den Wiener Polizistinnen und Polizisten seit Beginn der Zusammenarbeit im Jahr 2015 bislang über 500 Leben gerettet werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001