Valerie Hackl und Axel Schwarz als Austrocontrol-Geschäftsführer designiert

Wien (OTS) - Bei der österreichischen Flugsicherung Austrocontrol (ACG) wurden heute die Weichen für die Zukunft gestellt. An der Spitze des Unternehmens wird es ab dem 1. Jänner 2019 zwei neue Gesichter geben: Dr. Valerie Hackl und DI Mag. Axel Schwarz folgen den bisherigen Vorständen Dr. Heinz Sommerbauer (Pension) und Thomas Hoffmann, MSc. (Rückkehr nach Deutschland) nach. „Ich danke den scheidenden Geschäftsführern für ihre hervorragende Arbeit. Wie mir EASA-Direktor Patrick Ky bei seinem Besuch Anfang September mitgeteilt hat, zählt die Austrocontrol zu einer der am weitest entwickelten Behörden in Europa, und er sieht die ACG als wichtigen Partner in der Weiterentwicklung des europäischen Luftfahrtsystems. Das ist auch ein Verdienst der scheidenden Geschäftsführer“, unterstreicht Bundesminister Norbert Hofer.

Das BMVIT als Eigentümervertreter der Austrocontrol hat im Juni 2018 die Geschäftsführungsposten öffentlich ausgeschrieben. Rund 30 Bewerbungen sind daraufhin eingegangen. In Zusammenarbeit mit einem externen Personalberatungs-Unternehmen wurde eine „Short List“ erstellt. Nach einem abschließenden Hearing gingen Dr. Valeria Hackl und DI Mag. Axel Schwarz als bestgereihte Kandidaten für die Austrocontrol-Geschäftsführung hervor. „Im Sinne eines transparenten Bestellvorgangs bin ich als Eigentümervertreter dieser Empfehlung gefolgt und freue mich, Valerie Hackl und Axel Schwarz als neues Geschäftsführer-Duo der Austrocontrol zu bestellen. Ich wünsche dem neuen Führungsteam viel Erfolg für die kommende Aufgabe“, erklärt Minister Hofer. Während Dr. Valerie Hackl die kaufmännischen Belange des Unternehmens leiten wird, kümmert sich DI Mag. Axel Schwarz um den betrieblichen und technischen Bereich.

Austrocontrol-Aufsichtsratsvorsitzender RA Dr. Werner Walch beabsichtigt, die ACG als Unterstützungsorganisation für Nachbarbehörden zu etablieren: „Die ACG soll in Zukunft verstärkt serviceorientiert und prozessbeschleunigend tätig werden. Die hierfür notwendige personelle Ausstattung soll dafür auch sichergestellt werden. Der gesamte Aufsichtsrat freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Geschäftsführer-Duo.“

Der designierte Geschäftsführer DI Mag. Axel Schwarz sieht einen wesentlichen Schwerpunkt auf der noch stärkeren Dienstleistungsorientierung des Unternehmens: “Sowohl im Flugsicherungsbereich, aber auch als Luftfahrtbehörde soll die Austrocontrol ein kompetenter und zuverlässiger Partner sein, der aktiv für ein höchstes Maß an Sicherheit in allen Aspekten der Luftfahrt arbeitet. Dabei ist es für mich ein Ziel, dass die Austrocontrol eine wichtige Rolle im Rahmen der europäischen Flugsicherungsunternehmen und Luftfahrtbehörden einnimmt, die über das Maß hinausgeht, das sonst einem relativ kleinen Land zugedacht werden würde.“ Die zukünftige Geschäftsführerin Dr. Valerie Hackl ergänzt: „Die zukünftigen Herausforderungen der Mobilität im Luftraum gehen weit über die Flugsicherung hinaus. Die Verdichtung des Flugverkehrs durch neue Marktteilnehmer und Drohnenverkehr, Automatisierung und Digitalisierung, aber auch die Vereinheitlichung des Europäischen Luftraumes werden das Tempo bestimmen. Diese Dynamiken für alle Marktteilnehmer an der Spitze eines Spitzenbetriebs mit erfahrenen Profis zu gestalten ist eine ganz besondere, weil wichtige Aufgabe. Es geht um nichts weniger als um die Sicherheit von Menschen - und das Tag für Tag.“

Rückfragen & Kontakt:

BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Volker Höferl
Pressesprecher BM Ing. Norbert Hofer
01/71162 658121
volker.hoeferl@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001