Spatenstich für Erweiterung der Fachhochschule in Wieselburg

LH Mikl-Leitner: Es ist wichtig und notwendig, die optimalen Voraussetzungen zu bieten

St. Pölten (OTS/NLK) - In Wieselburg erfolgte am heutigen Mittwoch der offizielle Spatenstich für das dritte FH-Campus-Gebäude vorgenommen werden. Rund 8,3 Millionen Euro kostet der dreigeschossige, L-förmige Zubau mit rund 3.000 Quadratmetern Nutzfläche. An der Spitze der Ehrengäste standen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, VP-Klubobmann Klaus Schneeberger, der Wieselburger Bürgermeister Günther Leichtfried sowie die Geschäftsführer der FH Wiener Neustadt, Peter Erlacher und Josef Wiesler.

„In den letzten 20 Jahren hat Niederösterreich im Wissenschaftsbereich, im universitären Bereich und im Bildungsbereich Erfolgsgeschichte geschrieben“, sagte die Landeshauptfrau in ihrer Festrede. „Heute kann man eine positive Bilanz ziehen. Es gibt in Niederösterreich rund 21.500 Studierende an den Universitäten und Fachhochschulen“, betonte sie. „Wir können all das nur leisten, weil die Qualität unserer Lehrenden vor Ort stimmt. Es ist wichtig und notwendig, dass dafür die optimalen Voraussetzungen gegeben sind“, so die Landeshauptfrau.

Bürgermeister Leichtfried sagte: „Heute ist für die Stadtgemeinde Wieselburg ein besonders schöner Tag, weil ein weiteres sehr erfolgreiches Kapitel in der jungen Geschichte dieser Fachhochschule geschrieben wird. Startete man im Jahr 1999 in Wieselburg mit 55 Studenten, so studieren hier mittlerweile über 700 Fachhochschülerinnen und Fachhochschüler.“

Geschäftsführer Erlacher meinte: „Zur 20-Jahr-Feier 2019 soll der FH Campus Wieselburg nach der Eröffnung des neuen Gebäudes rund 1.000 Studentinnen und Studenten Platz bieten.“ Architekt Paul Preiss führte aus, dass speziell bei diesem Projekt qualitativ hochwertige, kommunikative Freiräume geschaffen werden.

Der derzeitige Standort in Wieselburg bietet Platz für etwa 550 Studierende, tatsächlich nehmen bereits knapp 700 Personen das Studienangebot in Anspruch. Dies kann derzeit nur mit der Anmietung externer Räumlichkeiten bewerkstelligt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007