ÖAMTC: Unfall im Katschbergtunnel

Lange Staus wegen Sperre Richtung Süden

Wien (OTS) - „Bei dem Unfall waren zwei Lkw und ein Reisebus beteiligt. Das Problem dabei: Die Lkw haben sich so ineinander verkeilt, dass die Bergung sehr schwierig ist“, berichtete die Verkehrsleitzentrale Salzburg dem ÖAMTC. Kurz nach 13:00 Uhr waren die Fahrzeuge im Katschbergtunnel im Zuge der Tauern Autobahn (A10) zusammen gestoßen. „Seitdem ist die A10 in Richtung Süden gesperrt. Im Freitagnachmittagsverkehr bildete sich natürlich schnell ein langer Stau. Inzwischen wird der Verkehr bei St.Michael über die Katschberg Straße (B99) umgeleitet und der Verkehr vor Tunnel- und Einhausungsbereichen immer wieder angehalten“, so die ÖAMTC-Mobilitätsinformation. Die Dauer der Sperre lässt sich wegen der Komplikationen bei den Bergungsarbeiten nach wie vor nicht vorhersagen. Auch auf der Umleitungsstrecke über die B99 kam es am Freitagnachmittag zu langen Staus. Verletzt wurde nach ersten Informationen niemand

(Schluss)
Alfred Obermayr

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002