69-Jährige bedroht Passanten mit Regenschirm und stellt sich bewusstlos

Wien (OTS) - 13.09.2018
08:20 Uhr
2., Praterstraße

Der Streifenwagen der Polizeiinspektion Tempelgasse wurde wegen eines Streits in die Praterstraße beordert. Am Einsatzort teilte eine Frau mit, dass sie auf eine Freundin gewartet hätte, als die 69-jährige Tatverdächtige mehrmals mit einem Regenschirm ausgeholt und Schläge angedeutet hätte. Dies wiederholte sie offenbar auch mehrmals gegenüber anderen Passanten. Außerdem bewarf die 69-Jährige die Aufforderin mit Croissants und Pizza und schimpfte lautstark. Als die Beamten die Tatverdächtige zur Rede stellten, wurden auch sie mit dem Regenschirm attackiert. Als ein Polizist das Ende des Regenschirms erfasste, um weitere Gefährdung zu vermeiden, begann die 69-Jährige lautstark zu schreien und am Schirm zu zerren, bis dieser schließlich brach. Da die Frau ihre Identität nicht preisgeben wollte, wurde sie zur nahegelegenen Polizeiinspektion gebracht. Dabei hielt sie sich immer wieder an Verkehrszeichen fest, ließ sich schließlich beim Überqueren der Praterstraße am Schutzweg fallen und blieb reglos liegen. Um die Anwendung von Körperkraft zu vermeiden, wurde ein weiterer Streifenwagen angefordert und die Frau schließlich von fünf Beamten von der Straße getragen. Die hinzugezogene Rettung stellte keinerlei Gesundheitsbeeinträchtigungen fest, brachte die Frau, da diese sich noch immer reglos stellte, in ein Krankenhaus. Die 69-Jährige wurde wegen Ordnungsstörung und Behinderung des Fahrzeugverkehrs angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002