Kundgebung „Stoppt den iranischen Staatsterror“ in Wien

Kurdische Gruppen und STOP THE BOMB demonstrieren Samstag gegen Raketenbeschuss, Hinrichtungen und Schweigen der EU

Warum hört man nichts von Kanzler Sebastian Kurz? Will Österreich seine fatale Beschwichtigungspolitik gegenüber dem iranischen Terrorregime fortsetzen?
Mohammad Abdullahpour
Es ist höchste Zeit, die iranischen Revolutionsgarden auf die EU-Terrorliste zu setzen. Die EU und auch Österreich müssen eine Kehrtwende in ihrer gescheiterten Iran-Politik vollziehen: Keine Unterstützung für das Ajatollah-Regime – jede Unterstützung für die demokratische und säkulare Opposition!
Stephan Grigat

Wien (OTS) - Das „Komitee der kurdischen Parteien für Zusammenarbeit ‚Hawkari’" ruft für Samstag, den 15.9., 14:00 Uhr anlässlich der eskalierenden Gewalt gegen oppositionelle Kurden im Iran und im Nordirak zur Kundgebung „Stoppt den iranischen Staatsterror“ am Wiener Opernring auf. Die Veranstaltung, die von STOP THE BOMB unterstützt wird, findet vor dem Hintergrund der Hinrichtung von mehreren kurdischen Aktivisten im Iran und des Raketenangriffs der iranischen Revolutionsgarden auf kurdische Oppositionelle letzten Samstag im Nordirak statt, bei dem mindestens 15 Menschen getötet wurden. 

Der Sprecher von „Hawkari“, Mohammad Abdullahpour von der Kurdisch-Demokratischen Partei-Iran, deren Zentrale im Irak angegriffen wurde, fragt, wo die Verurteilung der Angriffe durch die EU und durch die österreichische Bundesregierung bleibt: „Warum hört man nichts von Kanzler Sebastian Kurz? Will Österreich seine fatale Beschwichtigungspolitik gegenüber dem iranischen Terrorregime fortsetzen?" 

Stephan Grigat, der Wissenschaftliche Direktor von STOP THE BOMB, fordert ein Umdenken: „Es ist höchste Zeit, die iranischen Revolutionsgarden auf die EU-Terrorliste zu setzen. Die EU und auch Österreich müssen eine Kehrtwende in ihrer gescheiterten Iran-Politik vollziehen: Keine Unterstützung für das Ajatollah-Regime – jede Unterstützung für die demokratische und säkulare Opposition!“

Rückfragen & Kontakt:

STOP THE BOMB
+43 660 7073600
info@stopthebomb.net
www.stopthebomb.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGI0001