ASFINAG Verkehrsausblick: Sperre der A 2 und Red Bull Air Race am kommenden Wochenende

Wien (OTS) - Eine Demonstration auf der A 2 Süd Autobahn am Sonntag, Feiertag in der Slowakei, Red Bull Air Race und Europa-League-Spiel – Autofahrerinnen und Autofahrer müssen sich in den kommenden Tagen auf Verzögerungen einstellen. Der 15. September ist ein Feiertag in der Slowakei. Das bedeutet: Starker Lkw-Verkehr auf der A 6 Nordost Autobahn sowie der A 4 Ost Autobahn bereits ab Freitagnachmittag sowie am Montag in der Früh. Am kommenden Sonntag findet auf der A 2 Süd Autobahn bei Wiener Neudorf eine behördlich genehmigte Demonstration statt. Für Autofahrerinnen und Autofahrer heißt das: Sperre der A 2 in Richtung Norden (Wien) von der Anschlussstelle Wiener Neudorf bis zur Anschlussstelle Mödling in der Zeit von 10 bis 11 Uhr. Der Verkehr wird in dieser Zeit bei Wiener Neudorf von der A 2 über die B 11 Mödlinger Straße zur B 17 Wiener Neustädter Straße umgeleitet. Bei der Anschlussstelle Mödling kann wieder auf die A 2 Richtung Norden (Wien) aufgefahren werden. Mit Rückstaus ist zu rechnen. 

Red Bull Air Race in Wiener Neustadt

Die Kunstflieger des Red Bull Air Race gehen am kommenden Wochenende bei Wiener Neustadt in die Luft. Am Samstag und Sonntag steigt die Veranstaltung jeweils von 11 bis 17 Uhr. Auf der A 2 Süd Autobahn kann es deshalb zu Verzögerungen kommen – und zwar zwischen den Anschlussstellen Traiskirchen, Leobersdorf, Wöllersdorf sowie Wiener Neustadt bzw. dem Knoten Wiener Neustadt. Ebenso ist mit mehr Verkehr auf der S 4 Mattersburger Schnellstraße zwischen Neustadt-Ost und Neustadt-Süd zu rechnen.

Die ASFINAG ist auf den Event gut vorbereitet. Neben einer erhöhten Bereitschaft der Autobahnmeisterei gibt es ein eigenes Verkehrsleitkonzept - mittels Leitwarnanhängern zeigt die ASFINAG bei den jeweiligen Anschlussstellen wesentliche Informationen direkt auf der Strecke an.

Am 20. September ist Europa-League-Zeit in Wien. Beim Spiel zwischen Rapid Wien und Celtic Glasgow kann es zu Verzögerungen auf der Westausfahrt kommen.  

Mehr Tipps und ausreichend Informationen für die Planung der Fahrtroute finden Sie auf www.asfinag.at sowie über die ASFINAG-APP Unterwegs.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Holzedl
Pressesprecher ASFINAG
TEL +43 (0) 50108-18933;
alexander.holzedl@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001